Zweifel
Cindy Crawford: Nicht überzeugt von Gesundheitsinitiative
publiziert: Freitag, 25. Mai 2012 / 15:50 Uhr
Cindy Crawford ist von der neuen Gesundheitsinitiative der 'Vogue' nicht überzeugt.
Cindy Crawford ist von der neuen Gesundheitsinitiative der 'Vogue' nicht überzeugt.

Model Cindy Crawford ist sich nicht sicher, ob die neue Initiative der 'Vogue' von Erfolg gekrönt sein kann.

Anspruchsvolle Beauty-, Fashion- und Werbefotografie
5 Meldungen im Zusammenhang
Die Herausgeber von neunzehn Ausgaben der Mode-Bibel haben sich kürzlich darauf geeinigt, dass sie nicht mehr mit Models zusammenarbeiten wollten, die «augenscheinlich an einer Essstörung leiden».

Das Supermodel wollte sich nicht wirklich zu dem Thema äussern: «Ehrlich gesagt, nicht wirklich», antwortete sie der Website 'jezebel.com', als sie gefragt wurde, was sie von der Initiative halte. «Ich weiss nicht. Ich schätze es ist ... toll. Aber das war nie eines meiner Probleme. Ich glaube, dass die Mode-Industrie in den Händen der Kunden liegt. Solange sie es kaufen, wird sich nichts ändern. Wenn es die Konsumenten nicht mögen, dass die Models zu dünn sind oder zu jung und sie dann die Magazine nicht kaufen, dann können Sie mir glauben, dass sich die Magazine ändern müssen.»

Die Fotoschönheit gab ausserdem preis, was die Probleme von heutigen Models wirklich sind. Ihrer Meinung nach tun zu viele Regeln der Branche nicht gut: «Wenn man zu viele Regeln macht, zum Beispiel 'du darfst nicht so viele Stunden arbeiten', funktioniert es nicht, weil man das manchmal muss. Manchmal muss man früh aufstehen oder darauf vorbereitet sein, den Job in Eiseskälte zu erledigen. Ich glaube allerdings auch, dass die Models eine Stimme haben, für sich selbst einstehen müssen, in dem Job jeden Tag ... Die Menschen müssen sich gegenseitig respektieren. Und wenn du mit jemandem zusammenarbeitest, der dich nicht akzeptiert, dann geh.»

Auch Janice Dickinson kann der Initiative nicht viel abgewinnen: «Bitte schauen Sie sich einmal Anna Wintour an, sie ist dünner als dünn ... Diese neue Regel, ich glaube nicht dran», meinte sie gegenüber 'FOX News'. Tyra Banks und Milla Jovovich haben kürzlich hingegen die 'Vogue' für ihr Projekt gelobt.

(laz/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mode-Star Cindy Crawford trat in den 90er Jahren als Moderatorin der erfolgreichen TV-Serie 'House of Style' auf. Nun kehrt ... mehr lesen
Cindy Crawford (46) und 'MTV' bestätigen das Comeback der Hit-Show 'House of Style'.
Cindy Crawford: Zwei Kinder, ein voller Terminkalender und trotzdem gut in Form.
Model Cindy Crawford nimmt sich ... mehr lesen
Los Angeles - Cindy Crawford will kein altes Mütterchen sein. Sondern sexy, sexy und nochmals sexy. Ihre eigene Wortwahl ... mehr lesen
Cindy Crawford will sexy, sexy und nochmals sexy sein.
Cindy Crawford trägt trotz Zellulitis ein Bikini.
Los Angeles - Cindy Crawford hat durchaus Schönheitsfehler. Das Model gibt zu, ... mehr lesen
Los Angeles - Der Ehemann von Cindy Crawford hat Ärger am Hals. Rande Gerber ist jetzt von zwei ehemaligen Angestellten wegen ... mehr lesen
Elf Jahre verheiratet: Cindy Crawford.
Anspruchsvolle Beauty-, Fashion- und Werbefotografie
das führende Modehaus der Schweiz für Damen- und Herrenmode.
Schild AG
Libellenrain 17
6002 Luzern
Verkauf exklusiver Avantgarde-Designer
Anziehend - Sympathisch
My Own Womenswear
Untere Kirchgasse 1
8400 Winterthur
Marios Schwab besinnt sich zurück auf das Wesentliche.
Marios Schwab besinnt sich zurück auf das Wesentliche.
«Künstlerische Wurzeln»  Marios Schwab will seine Entwürfe nicht mehr bei der zweimal jährlich stattfindenden London Fashion Week zeigen. 
«Einen anderen Weg aufzuweisen»  Designer Nicolas Ghesquière (43) betrachtet Fashion als ein Spiel.  
«Bei Louis Vuitton geht es immer wieder um die Vorstellung des Reisens und Erforschens, aber ich betrachte es eher als Bewegung. Man kann auch zu seiner Strassenecke reisen, wenn man will»
Nicolas Ghesquière träumt vom eigenen Label Designer Nicolas Ghesquière (43) hat grosse Pläne für seine Karriere.
Nicolas Ghesquière will eines Tages sein eigenes Label gründen.
Nicolas Ghesquière ist gegen schnelllebige Trends Designer Nicolas Ghesquière (43) hat nichts für schnelllebige Trends ...
Michael Kors erobert Laufstege.
Mode für Jongleurinnen  Modemacher Michael Kors (55) entwirft Kreationen für Frauen, die ständig unterwegs sind - er selbst sieht sich selbst als Problemlöser.  
Titel Forum Teaser
Jennifer Lawrence und Gabe Polsky stellen die Welt mit ihrem Beziehungsstatus vor ein Rätsel.
FACES Jennifer Lawrence: Was läuft wirklich mit Gabe Polsky? Vor Kurzem hiess es, Schauspielerin ...
Vintage - Fashion - Second Hand Shop
Blenda Vintage
Stüssihofstatt 7
8001 Zürich
Italienischer Stil - Schweizer Modedesign
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch