Steuerbetrug
D&G ist gegen geplante 'Vanity Fair'-Story
publiziert: Montag, 4. Aug 2014 / 12:54 Uhr
Die Steuerschulden sollen nicht an die Öffentlichkeit gelangen.
Die Steuerschulden sollen nicht an die Öffentlichkeit gelangen.

Das Design-Duo Domenico Dolce und Stefano Gabbana will angeblich einen Artikel über seinen Steuerbetrug verhindern.

2 Meldungen im Zusammenhang

Domenico Dolce und Stefano Gabbana setzen alle Hebel in Bewegung, um eine Reportage der 'Vanity Fair' über ihren Gesetzeskonflikt zu vereiteln.

Im vergangenen Jahr wurden die beiden Designer wegen Steuerbetrugs für schuldig befunden und zu einer Strafe von umgerechnet rund 350 Millionen Euro sowie einer 18-monatigen Haftstrafe verurteilt. Die Stars legen momentan Berufung ein und allem Anschein nach werden die beiden keine Zeit hinter Gittern verbringen müssen.

Designer drohen Condé-Nast-Verlag

Laut der 'New York Post' waren die D&G-Designer wenig begeistert, als sie erfuhren, dass die 'Vanity Fair' eine Reportage über den Skandal plant. Berichten zufolge drohten sie damit, dem Condé-Nast-Verlag, dem 'Vanity Fair' gehört, Werbeanzeigen in Millionenhöhe zu entziehen.

Angeblich kontaktierten sie sogar Anna Wintour (64), 'Vogue'-Chefin und Künstlerische Direktorin der Verlagsgruppe, die die Story verhindern sollte. Experten schätzen, dass Dolce und Gabbana Fashion- und Beauty-Anzeigen zwischen 7,5 und 15 Millionen Euro bei Condé Nast schalten.

Beziehung bleibt erhalten

Die Beziehung zwischen Wintour und den Designern scheint aber nicht übermässig belastet zu sein: Die Mode-Expertin reiste im vergangenen Monat nach Capri, um dort ihre Alta-Moda-Show zu sehen. Wintour soll die Problematik mit den beiden Designerin diskutiert haben, Ergebnisse sind bislang jedoch nicht bekannt.

Momentan äusserte sich 'Vanity Fair' nicht weiter zu der geplanten Story. «Wir kommentieren nicht, ob wir oder ob wir nicht an dem Artikel arbeiten», sagte ein Sprecher des Magazins. Das Blatt ist bekannt dafür, hoch gehandelte Artikel zu schreiben.

Artikel über Gwyneth Paltrow verworfen

Vor Kurzem machten intensive Spekulationen über einen Artikel die Runde, der von Gwyneth Paltrow (41, 'Iron Man') handeln sollte, dann aber verworfen wurde. Der Redakteur der 'Vanity Fair' Craydon Carter äusserte sich über die Gerüchte zu Beginn des Jahres: «Was so unschuldig begann, schlug schnell eine andere Richtung ein. Sobald der Artikel vergeben wurde, kontaktierte der Journalist den Sprecher und Freunde von Paltrow und die Schauspielerin versandte daraufhin die berühmt-berüchtigte Email an ihre Freunde aus dem Showbusiness. Sie forderte sie auf, nicht mit 'Vanity Fair' über sie zu sprechen oder auch über alles andere. Niemals. Kim Jong-un könnte keine umfassendere Forderung gestellt haben», liess Carter damals verlauten.

(flok/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Dolce & Gabbana wartete bei der ... mehr lesen
Olé! Bei der neuesten Kollektion des Luxuslabels Dolce & Gabbana zeichnete sich ganz klar ein spanischer Einfluss ab.
Domenico Dolce und Stefano Gabbana finden, dass die feminine Welt so viel mehr Geheimnisse birgt als ihr männliches Gegenstück.
Fashion Domenico Dolce (55) und Stefano Gabbana (51) sind von der Welt der Frauen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch