Es ist schwer Models zu finden
Dolce & Gabbana: Wir sind Italiener, keine Rassisten!
publiziert: Mittwoch, 20. Mai 2015 / 13:20 Uhr
Erst kürzlich sorgte Dolce für Aufsehen, als er behauptete, dass künstliche Befruchtung «synthetische» Kinder erzeuge
Erst kürzlich sorgte Dolce für Aufsehen, als er behauptete, dass künstliche Befruchtung «synthetische» Kinder erzeuge

Das Design-Duo Stefano Gabbana (52) und Domenico Dolce (56) erklärte den Mangel an schwarzen Models auf ihren Laufstegen.

4 Meldungen im Zusammenhang

Die Ästhetik des Design-Duos von Dolce & Gabbana ist stark von Sizilien inspiriert. Während eines Interviews mit der Modejournalistin Sarah Mower im Central Saint Martins College in London sprachen die beiden Modeschöpfer darüber, wie sehr das jede einzelne Entscheidung ihrer Arbeit beeinflusse.

So antworteten sie auch auf die Frage eines Studenten, warum nicht mehr schwarze Models für das Label in den Modenschauen laufen: «Wir sind Italiener, wir sind keine Rassisten! Manchmal ist es schwer, ein chinesischen Sizilianer zu finden. Wie arbeiten mit Naomi [Campbell], Chaira [Francini], aber manchmal ist es schwierig, eine wahre Herausforderung, weil es eine sehr italienische Marke ist», zitierte 'The Telegraph' Stefano.

Private Aspekte

Stefano und Dolce sprachen ausserdem über die privaten Aspekte ihres Modeunternehmens und verrieten, wie es für sie beide war, als ihre Liebesbeziehung 2005 in die Brüche ging. Auch wenn es ihnen schwerfiel, sich jeden Tag zu sehen und den anderen Normalität vorzutäuschen, sind sie stolz darauf, wie sie mit der Situation umgingen. «Die Macht der Liebe rettete uns. Wir leben nicht mehr zusammen, wir haben uns getrennt - aber wir haben nicht aufgehört. Wir denken jetzt anders, der Respekt gegenüber dem anderen steht an erster Stelle. Unsere Liebe wurde grösser. Für mich ist er [Dolce] meine Familie», erklärte Stefano.

Die Designer machen immer wieder Schlagzeilen. Erst kürzlich sorgte Dolce für Aufsehen, als er behauptete, dass künstliche Befruchtung «synthetische» Kinder erzeuge. Ausserdem ernteten die Kreativen immer wieder Kritiken für ihre überaus sexy Werbekampagnen.

«Viele Probleme»

Das stört die beiden aber wenig, das zu ändern kommt nicht infrage: «Wir haben viele Probleme mit Kampagnen. Wenn man politisch korrekt handelt, dann ist alles okay, aber wenn man sagt, was man denkt, dann ist das gefährlich. Heutzutage ist es noch immer so, alle sind politisch korrekt. Seid ehrlich und respektiert die Menschen. Das ist das gleiche in der Mode», schloss Stefano Gabbana.

(flok/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Die beiden Fashionstars Domenico ... mehr lesen
Entwirft man seine eigenen Kollektionen, hört die Arbeit laut Domenico Dolce und Stefano Gabbana nie auf.
«Schwarzer Punkt ... in einem Meer von weissen Menschen.»
Fashion Laufstegschönheit Nykhor Paul ... mehr lesen
Dolce & Gabbana wird zum zweiten Mal in Folge für den Weihnachtsbaum im Claridge's verantwortlich sein.
Das Designer-Duo von Dolce & Gabbana will seinen zweiten Weihnachtsbaum für Claridge's den Kindern dieser Welt widmen. mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch