Dior distanziert sich bei Modeschau
Galliano sagt seine eigene Modeschau ab
publiziert: Freitag, 4. Mrz 2011 / 15:28 Uhr / aktualisiert: Freitag, 4. Mrz 2011 / 20:36 Uhr

Paris - Der Chef des französischen Modehauses Dior hat sich bei der Präsentation seiner Herbst- und Wintermode am Freitag klar von seinem entlassenen Stardesigner John Galliano distanziert. Galliano sagte seine eigene Modeschau am Sonntag ab.

5 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Balmain
Balmain Website mit e-Boutique
balmain.com

Paris Fashion Week
Terminplan der Pariser Prêt-À-Porter Schauen.
modeaparis.com8

Es sei für die Traditionsmarke Dior «sehr schmerzhaft», mit den antisemitischen Pöbeleien des Modeschöpfers Galliano in Zusammenhang gebracht zu werden, sagte Sidney Toledano am Freitag in Paris.

Die Äusserungen des Modeschöpfers seien nicht hinnehmbar, «im Namen unserer Pflicht zur Erinnerung, im Namen aller Opfer des Holocaust, im Namen des Respekts für alle Völker, im Namen der Menschenwürde», ergänzte Toledano in einem für die Branche höchst ungewöhnlichen Auftritt zu Beginn der Modeschau im Rodin-Museum.

Die Präsentation war die letzte mit Modellen des britischen Stardesigners, den Dior nach seinen Pöbeleien schnell entlassen hatte.

Am Ende der Schau traten statt des 50-jährigen Designers Galliano die Teammitglieder des Schneiderateliers in weissen Kitteln auf den Laufsteg.

Weniger Prominenz

Galliano hatte 15 Jahre lang den Stil der Traditionsmarke vorgegeben. Absagen für die Modeschau gab es laut einer Sprecherin nicht. Im Vergleich zu früheren Jahren war allerdings auch nur wenig Prominenz vertreten.

Die Modenschau seines eigenen Labels am Sonntag sagte Galliano ab. Die Modelle sollen lediglich im kleinen Kreis gezeigt werden, nicht auf dem Laufsteg.

Galliano mehrfach aufgefallen

Galliano war im Pariser Szeneviertel Marais mehrfach durch antisemitische Pöbeleien aufgefallen. In einem Video war er ausserdem in angetrunkenem Zustand mit der Äusserung «Ich liebe Hitler» zu sehen.

Der 50-Jährige, der sich deshalb vor Gericht verantworten muss, entschuldigte sich mittlerweile für sein Verhalten. Er versicherte aber, er habe nichts Rassistisches gesagt.

Als Nachfolger des Stardesigners, der derzeit ausserhalb von Paris eine Entzugskur machen soll, sind zwei Namen im Gespräch: der italienische Givenchy-Chefdesigner Riccardo Tisci und der französische Modeschöpfer Haider Ackermann, der seine eigene Marke entwirft.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
John Galliano.
Fashion Paris - Die Pariser Prêt-à-Porter-Schauen wurden am Wochenende zur ... mehr lesen
Modeschöpfer Karl Lagerfeld liess ... mehr lesen
Karl Lagerfeld hält Gallianos Aussagen für furchtbar.
Fashion Anlässlich der Pariser Prêt-À-Porter ... mehr lesen
Fashion Emmanuelle Alt darf keine Balmain ... mehr lesen
Melanie Ward ersetzt Emmanuelle Alt als Stylistin bei Balmain.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch