Wieder getrennte Wege
Jil Sander: Seltsamer Rücktritt
publiziert: Dienstag, 19. Nov 2013 / 16:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 19. Nov 2013 / 19:25 Uhr
Jil Sander: Hin und Her.
Jil Sander: Hin und Her.

Modeschöpferin Jil Sander behauptete, dass es sich «natürlich» anfühlte, wieder zurück am Ruder ihres gleichnamigen Labels zu sein - Tage danach verkündete sie ihren Abgang.

4 Meldungen im Zusammenhang
Im vergangenen Monat wurde verkündet, dass die Hamburger Designerin und das Unternehmen wieder getrennte Wege gehen werden, nachdem Sander eine kurze, dritte Arbeitsperiode am Steuer einging. Die Modemacherin gründete 1968 das Label, verliess es aber im Jahr 2000, nachdem sie nicht damit einverstanden war, wie es geführt wurde. Sie kam 2003 wieder, verliess das Luxushaus dann aber nach zwei Jahren nochmals. Im Februar kam sie dann zum dritten Mal zurück, bevor verkündet wurde, dass ihre Frühjahr/Sommer-2014-Kollektion ihre letzte Linie mit dem Unternehmen ist.

In einem Interview, das vor ihrem jüngsten Abgang geführt wurde, deutete die Designerin an, nicht zu wissen, wo ihr Platz innerhalb des Labels sei. «Manchmal ist es nicht einfach, gewisse Schritte und Entscheidungen zu erklären», sagte sie gegenüber der britischen 'Grazia'. «Lasst mich einfach sagen, dass der Moment richtig schien. Es fühlte sich sehr natürlich an, wieder zurück in der Position zu sein, die ich kreiert hatte und die ich für mehr als 30 Jahre ausführte.»

Sander enthüllte weiter, dass sie nicht ganz so glücklich damit sei, wie sich die Mode-Branche in den vergangenen Jahren entwickelt habe. «Das Tempo der Kollektionen, die Luxus-Waren werden zusammengewürfelt, die grossen Konglomerate rationalisieren die Produktion und Einzelhandels-Prozeduren auf einem globalen Massstab und die schiere Menge an Mode-Marken macht es immer schwerer für individuelle Stimmen, gehört zu werden», erklärte sie.

So negativ sie sich über die jüngste Entwicklung zeigte, so positiv äusserte sich die Modeschöpferin in Bezug auf ihre Zusammenarbeit mit Uniqlo. Die Kollektion war ein grosser Erfolg, eifrige Käufer standen stundenlang Schlange, um an die Stücke der japanischen Modekette und der Hamburgerin zu kommen. «Es war ein tolles Experiment», lächelte sie. «Es ging darum, die grösstmögliche Qualität mit eingeschränkten Mitteln zu erreichen. Generell war ich mit den Ergebnissen sehr glücklich und die Tatsache, dass so viele Kunden erreicht wurden, gab dem Ganzen das Gefühl einer Mission.»

Bleibt abzuwarten, ob auch künftig solche Projekte zustande kommen werden und welche Mission Jil Sander jetzt vor Augen hat. 

 

(fest/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Das Modehaus Jil Sander blickt ... mehr lesen
Bis Ende November 2013 waren 359 Arbeiter bei dem Unternehmen angestellt.
Jil Sander kehrt ihrem gleichnamigen Label wieder den Rücken.(Archivbild)
Fashion Modedesignerin Jil Sander (69) hat ... mehr lesen
Fashion Die deutsche Stardesignerin Jil ... mehr lesen
Jil Sander wird in Kürze ihren neuen Herrenduft Ultrasense präsentieren.
Fashion Designerin Jil Sander (69) ist der Meinung, dass sich die Mode im letzten Jahrzehnt eher rückwärts statt vorwärts entwickelt habe. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch