Kein Seminar
John Galliano: Workshop abgesagt
publiziert: Mittwoch, 8. Mai 2013 / 15:13 Uhr
John Galliano wird kein Seminar an der Parsons School of Design geben.
John Galliano wird kein Seminar an der Parsons School of Design geben.

Das Seminar des Designers John Galliano an der Parsons School of Design wurde gestrichen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Vor Kurzem berichteten die Medien, dass der Designer einen Workshop mit dem Titel 'Show Me Emotion' an der New Yorker Institution leiten sollte. Vor zwei Jahren entliess das Modehaus Christian Dior seinen damaligen Chefdesigner Galliano, nachdem dieser in einer öffentlichen Auseinandersetzungen antisemitische Pöbeleien von sich gab. Angesichts einer Petition, die die jüdische Studentenvereinigung ins Leben rief, wurde das geplante Seminar nun gestrichen. Laut 'Fashionista' schickte die Parsons School of Design eine Email an die Studenten, in der sie die Entscheidung erklärte. «Eine Bedingung unserer Übereinkunft mit Herrn Galliano besagte, dass wir ein grösseres Forum abhalten werden, indem eine offene Diskussion über die Zukunft seiner Karriere geplant war. Schliesslich konnte keine Einigung mit Herrn Galliano in Bezug auf dieses Forum getroffen werden und deshalb wird das Programm nicht weiter fortgeführt», war in der Email zu lesen.

Im Zuge der Petition kamen 2.000 Unterschriften zustande, doch es gab auch viele Studenten, die gern ein Seminar bei dem umstrittenen Modemacher belegt hätten.

Der Parsons-Dekan Joel Towers erklärte im letzten Monat seinen Studenten in einem Brief, dass es an seiner Schule «keinen Platz» für Antisemitismus gebe, er das Problem aber thematisieren wollte. Die neueste Email entschuldigt sich bei den Studenten, die sich auf das Seminar gefreut hatten: «Wir glauben weiterhin daran, dass es in Parsons Raum dafür gibt, die Anstrengungen von Herrn Galliano, sein Verhalten wieder gut zu machen, auszukundschaften und dass die Mitglieder unserer Gemeinschaft für sich selbst entscheiden können, wie sie seinen Beitrag beurteilen. Es ist klar, dass die Konversation nicht leicht und angenehm gewesen wäre, aber unsere Mission ist es, ungewöhnliche Lehrmethoden anzubieten, die die Grenzen der Disziplinen überschreiten. Wir entschuldigen uns bei den Studenten, die an dem Workshop teilnehmen und sich in der Diskussion mit Herrn Galliano engagieren wollten.»

Ein Sprecher der Schule bestätigte, dass das Seminar von John Galliano an der Parsons School of Design gestrichen wurde.

(ga/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Nachdem im Jahr 2011 ein Videoclip an die Öffentlichkeit gelangte, in dem der ... mehr lesen
John Galliano gab antisemitische Pöbeleien von sich.
John Galliano hat offenbar sein schon heiss ersehntes erstes Post-Skandal-Interview gegeben.
Fashion Modedesigner John Galliano gab sein ... mehr lesen
Fashion Designer John Galliano erregt den Protest der jüdischen Studentenschaft der Parsons School of Design. mehr lesen 
Fashion Die Klage des Designers John Galliano gegen seine ehemaligen Arbeitgeber wird im Oktober vor dem Pariser Gericht verhandelt. mehr lesen 
Fashion Designer John Galliano könnte eine ... mehr lesen
John Galliano hofft angeblich, jungen Nachwuchsdesignern als Mentor an einer Modeschule helfen zu können.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch