Nach der Schimpftirade
John Galliano gibt Entschuldigung heraus
publiziert: Samstag, 5. Mrz 2011 / 14:50 Uhr
John Galliano bereut.
John Galliano bereut.

Designer John Galliano gab eine aufrichtige Entschuldigung heraus wegen der jüngsten Anschuldigungen, dass er antisemitische Bemerkungen gemacht habe.

5 Meldungen im Zusammenhang

John Galliano (50) «entschuldigte sich uneingeschränkt» wegen der jüngsten Vorwürfe gegen ihn, antisemitische Bemerkungen gemacht zu haben. Der Modeschöpfer sprach in einem Statement über die Anschuldigungen und drückte seine Reue und seinen Kummer bezüglich der Vorfälle aus.

«Antisemitismus und Rassismus haben in unserer Gesellschaft keinen Platz. Ich entschuldige mich uneingeschränkt für mein Verhalten mit dem ich Ärgernis erregt habe», erklärte der Fashion-Star in dem Statement, das von seinem Anwalt zur Verfügung gestellt wurde. «Seit den Vorfällen des vergangenen Donnerstagabend konnte ich auf Anraten meines französischen Anwaltes keine öffentliche Stellungnahme dazu abgeben, was passiert ist», heisst es in dem Schreiben weiter. «Angesichts der anhaltenden Verzögerungen bei der französischen Staatsanwaltschaft sollte ich jedoch meine Position klarstellen ... Ich weise die Anschuldigungen, die gegen mich erhoben wurden, komplett zurück und habe vollständig mit der polizeilichen Untersuchung kooperiert.»

Galliano leitet selbst Verfahren ein

Ausserdem habe er seinerseits Schritte eingeleitet, liess Galliano wissen: «Ich habe ein Verfahren wegen Verleumdung und den Drohungen, die gegen mich gemacht wurden, eingeleitet. Jedoch akzeptiere ich vollstens, dass die Anschuldigungen, die gegen mich erhoben wurden, die Menschen ausserordentlich geschockt und bestürzt haben.»

Das Modehaus 'Dior', bei dem Galliano als kreativer Leiter arbeitete, bestätigte,die Entlassung. Die Probleme des Kleidermachers begannen vergangene Woche, als er nach einem Streit in der Pariser Gegend Marais verhaftet wurde, in dessen Verlauf er angeblich antisemitische Bemerkungen fallen liess.

Der Modedesigner beteuerte, dass die Anschuldigungen nicht wahr seien und dass er Klage wegen Verleumdung einreichen würde. Eine weitere Beschwerde gegen den Star war am Samstag eingereicht worden, in Zusammenhang mit antisemitischen Äusserungen, die er im Oktober 2010 gegenüber einer Frau in derselben Bar von sich gegeben haben soll. Ausserdem war später ein Video im Internet zu sehen, in dem ein Mann, der wie John Galliano aussah, erklärte, dass er «Hitler liebt».

(fkl/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designer John Galliano sucht ... mehr lesen
John Galliano (51) soll über einen Umzug in die US-amerikanische Stadt Los Angeles nachdenken.
Designer John Galliano.
Dranbleiben: Statt sich von ... mehr lesen
Während John Galliano angeblich in ... mehr lesen
John Galliano wird sich in Paris vor Gericht verantworten müssen.
John Galliano.
Fashion Paris - Die Pariser Prêt-à-Porter-Schauen wurden am Wochenende zur ... mehr lesen
Fashion Paris - Sein Name wird für die Nachfolge des gefeuerten Designers John Galliano ... mehr lesen
Alber Elbaz mit seiner Kollektion für H&M.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch