Auch in ihrem Geschäft
Katharine Hamnett: Buddhismus änderte alles
publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 09:34 Uhr
Katharine Hamnett wollte, dass ihre buddhistische Überzeugung sich auch in ihrem Geschäft wiederfindet.
Katharine Hamnett wollte, dass ihre buddhistische Überzeugung sich auch in ihrem Geschäft wiederfindet.

Katharine Hamnett (65) hat in den 90er Jahren den Stil ihrer Firma geändert, da er sich mit ihren buddhistischen Überzeugungen decken sollte.

Die Modedesignerin ist bekannt für ihre Slogan-T-Shirts, die auf Umweltschutz oder Menschenrechte aufmerksam machen. Diese Ansichten sollten sich aber auch hinter den Kulissen wiederfinden: «Ich war immer an Buddhismus interessiert, die Philosophie spricht über das rechte Leben und ich dachte, wir sollten mal überprüfen, ob das, was wir machen auch mit dem rechten Leben übereinstimmt.

Ich dachte, wir würden nichts Schlimmes finden», berichtete Katharine Hamnett im Gespräch mit 'The Wild'. «Dann entdeckten wir, dass Zehntausende im Jahr an giftigen Pestiziden und furchtbaren Arbeitsbedingungen sterben. Es gibt sexuelle Übergriffe und Diskriminierungen. Ich überlegte, ob ich entweder die Branche wechseln oder komplett ändern soll, wie ich mein Geschäft führe.» In dem Interview plauderte die Britin auch über ihre Arbeitsbeziehungen mit den legendären Fotografen Ellen von Unwerth (58) und Terry Richardson (47).

Die Modeschöpferin liebt deren Vision und mit dem kontroversen Richardson sei sie mittlerweile gut befreundet: «Es war reizend, mit Ellen zu arbeiten, sie hat ein tolles Timing. Sie versteht eine Situation in kurzer Zeit - das Licht und die Stimmung. Ich liebe Terry und ich liebe seine Arbeit. Ich habe meinen Sohn zu einem seiner Fotoshootings in Coney Island mitgenommen. Wir sind danach Go-Kart gefahren. Es ist toll, mit ihm zu arbeiten», schwärmte Katharine Hamnett.

(alb/Cover Media)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch