427.360 Franken
Kurt Geiger: Spende an Londoner College
publiziert: Dienstag, 6. Aug 2013 / 16:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 6. Aug 2013 / 18:21 Uhr
Kurt Geiger unterstützt mit einer grosszügigen Spende die Studenten am Londoner Modecollege.
Kurt Geiger unterstützt mit einer grosszügigen Spende die Studenten am Londoner Modecollege.

Das Modehaus Kurt Geiger spendet einen grosse Summe an das London College of Fashion.

1 Meldung im Zusammenhang
Das Londoner Schuhlabel plant, umgerechnet 427.360 Franken an die renommierte Schule, die eine Zweigstelle der Londoner University of the Arts ist, zu spenden. Die bedeutende Summe soll innerhalb von drei Jahren ausgezahlt werden und fliesst in Stipendien und verschiedene Studienprogramme.

«Design steht im Mittelpunkt von allem, was wir tun - jedes Jahr stellen wir um die 3.000 Schuhe in die Geschäfte und wir kreieren wahrscheinlich die doppelte Anzahl. Es war an der Zeit, dass wir etwas von unserem Geld zurückgeben. Es geht darum, die neue Generation zu finden und zu unterstützen, sowie ihre Bildung zu fördern», erklärte Neil Clifford, der Kurt-Geiger-Chef, im Interview mit 'WWD'. Clifford berichtete weiter, dass Kurt Geiger die Förderung nach den geplanten drei Jahren erweitern möchte.

50-jähriges Jubiläum

Die grosszügige Spende wurde vom London College of Fashion natürlich mit offenen Armen in Empfang genommen. «Wir sind kontinuierlich darum bemüht, eine Umgebung für unsere Studenten zu schaffen, die sie unterstützt und experimentell ist. Die Förderung und Unterstützung ist unschätzbar», sagte Professor Frances Corner, das Oberhaupt des Colleges.

Die Spende von Kurt Geiger fällt zusammen mit dem 50-jährigen Bestehen des Schuhlabels. Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten kreierte das Modehaus einen goldenen Krokodilschuh im Wert von 712,812 Franken, der ab Oktober im Handel erhältlich ist. Gleichzeitig veröffentlicht Kurt Geiger eine Werbekampagne mit den Models Sam Rollinson und Louis Simonon.

(bg/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch