Gewinn
Luxus-Dessous bescheren Calida guten Umsatz
publiziert: Freitag, 1. Mrz 2013 / 12:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 1. Mrz 2013 / 14:52 Uhr
Calida hat seinen Umsatz stabil halten können. (Archivbild)
Calida hat seinen Umsatz stabil halten können. (Archivbild)

Sursee/Zürich - Der Wäschehersteller Calida kämpft mit sinkenden Absätzen. Ein Lichtblick sind die Luxus-Dessous der Marke Aubade, die sich vom Sorgenkind zum Umsatztreiber gewandelt hat.

4 Meldungen im Zusammenhang
Die 2005 übernommene französische Marke trug im vergangenen Jahr 53,6 Mio. Euro zum Gruppenumsatz bei, wie Calida am Freitag mitteilte. Das entspricht einem Wachstum von 8,2 Prozent. Die Erlöse der Marke Calida gingen dagegen um 4,6 Prozent zurück.

Insgesamt verzeichnete der Konzern einen Umsatzrückgang von 1,5 Prozent. Wesentlich dazu beigetragen hat der nach wie vor starke Schweizer Franken: Bereinigt um Wechselkurseffekte hielten sich die Erlöse auf dem Vorjahresniveau.

Der Rückgang bei der Marke Calida sei auf den schwachen Schweizer Markt zurückzuführen, erklärte Konzernchef Felix Sulzberger am Freitag vor den Medien in Zürich. Die schwierige wirtschaftliche Situation führe zu einer starken Zurückhaltung bei den Konsumenten.

Das Betriebsergebnis (EBIT) legte um 2,6 Prozent auf 27,3 Mio. Fr. zu, was allerdings vor allem auf Verkäufe von Immobilien zurückzuführen ist. Klammert man diese aus, sank der operative Gewinn auf 22,2 Mio. Franken. Unter dem Strich verdiente die Gruppe 20,6 Mio. Fr. und damit 2,3 Prozent weniger als 2011. Das vorgelegte Jahresergebnis liegt im Rahmen der Erwartungen der Investoren.

Mehr eigene Läden

Das Netz an eigenen Läden hat Calida 2012 weiter ausgebaut. Inzwischen nimmt die Gruppe fast 30 Prozent ihres Umsatzes direkt von den Endkunden ein.

In der Schweiz sind die Möglichkeiten für Neueröffnungen laut Sulzberger aber praktisch ausgeschöpft. Mehr Potenzial sieht er auf dem deutschen Markt. Dort beitreibt die Marke Calida bereits jetzt mehr Geschäfte als auf dem Heimmarkt. «Auch bei Aubade gehen wir einen globalen Weg», kündigte der Konzernchef an. Heute ist die Marke in zehn Ländern mit eigenen Läden vertreten.

Insgesamt werde Calida im laufenden Jahr aber weniger eigene Geschäfte eröffnen, sagte Sulzberger. Stattdessen lege man den Fokus auf operative Verbesserungen bei den bestehenden Läden.

Allgemein erwartet der Konzern im Geschäftsjahr 2013 ein anhaltend schwieriges Marktumfeld. Angesichts der Indikatoren zu Jahresbeginn sei «sehr viel Vorsicht angebracht», erklärte Sulzberger. Beim Umsatz erwartet er eine konstante Entwicklung. Der Gewinn dürfte hingegen weiter sinken.

Weiterer Schritt im Ausland

Im Januar hatte die Calida-Gruppe einen weiteren Schritt im Ausland getan. Sie erwarb 15,2 Prozent der Aktien des französischen Sportbekleidungskonzerns Lafuma. Gleichzeitig übernahm Calida-Chef Sulzberger die operative Leitung des Unternehmens.

In diesem Amt warten einige Herausforderungen auf ihn: Lafuma, das die Marken Lafuma, Millet, Eider und Oxbow betreibt, hat im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 15,2 Mio. Euro Verlust geschrieben.

Um das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen, soll frisches Kapital beschafft werden. Bis im Sommer will Sulzberger eine Kapitalerhöhung durchführen. Genauere Angaben zum Umfang machte er aber nicht.

Mit der Beteiligung an Lafuma steige Calida in ein «Wachstumssegment» ein, zeigte sich Felix Sulzberger überzeugt. Ausserdem gehe es darum, das Risiko zu verteilen.

Calida besitzt eine Option, ihren Anteil an Lafuma auf knapp 30 Prozent aufzustocken. Eine vollständige Übernahme ist vorerst aber nicht geplant - nicht zuletzt aufgrund der Grössenverhältnisse: Mit 224,5 Mio. Euro übertrifft der Jahresumsatz des französischen Unternehmens jenen von Calida deutlich.

(fajd/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Zürich - Der Luzerner ... mehr lesen
Calida verdeinte 10,6 Mio. Franken. (Symbolbild)
Fashion Bern - Calida hat beim französischen Sportartikelhersteller Lafuma bereits auf operativer Ebene das Sagen. Nun will die Schweizer Wäscheherstellerin auch die Mehrheitsbeteiligung. In einem ersten Schritt will Calida ihren Anteil von 15,3 Prozent auf 50,6 Prozent aufstocken. mehr lesen 
Fashion Sursee - Der Schweizer Wäscheproduzent Calida wird grösster Aktionär des französischen Sportkleiderherstellers Lafuma und übernimmt dort auch die operative Leitung. Lafuma hatte in der Vergangenheit mit Schulden zu kämpfen und braucht frisches Kapital. mehr lesen 
Calida hat nochmals kräftig zugelegt.
Fashion Sursee - Calida, Herstellerin von Unterwäsche, Pyjamas und Bademode, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Gewinn von ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer ... mehr lesen  
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch