BHs, Schmuck und Schuhe als Einzelstücke für Fashionistas
Modeindustrie spezialisiert sich auf 3D-Druck
publiziert: Freitag, 19. Apr 2013 / 15:23 Uhr
Die Modeindustrie setzt nun auf 3D-gedruckte Kleidung. (Archivbild)
Die Modeindustrie setzt nun auf 3D-gedruckte Kleidung. (Archivbild)

San Francisco/Wien - Die Modeindustrie verlagert sich zunehmend auf den technologischen Bereich und setzt nun auf 3D-gedruckte Kleidung. Das Label «Continuum» in San Francisco verfolgt das Motto: «Fashion for the Digital Age». Es lässt Kunden ihre eigene Kleidung online designen und druckt ihnen das Ergebnis mithilfe von 3D-Druckern aus.

7 Meldungen im Zusammenhang
Da diese Technologie immer weiter fortgeschritten und somit billiger geworden ist, können sie sich mehr Kleinunternehmer jeglicher Branchen leisten. Auf der Webseite von Continuum können sich die Konsumenten ihre gewünschten Produkte bestellen, die in der Firma gedruckt und lediglich zusammengenäht werden. Zu den Waren gehören unter anderem Kleider, Schuhe oder Bikinis.

Designermode hoffnungsvoll

«3D ist die Produktionsform der unmittelbaren Zukunft, also der nächsten fünf bis 15 Jahre. Vor allem Designermode als Kleinserienproduktion stell ich mir sehr spannend und interessant vor», schildert Helmut Eder, Besitzer des Wiener 3D-Druck-Unternehmens, im Interview mit pressetext. Die Kunden könnten sich demnach mit Einzelstücken schmücken. «Man könnte beispielsweise auch Unterwäsche aus Gold oder Silber mit unterschiedlichem Design drucken», sagt er.

Im Fall von Continuum würden die Kleider EDV-mässig konstruiert und der gewünschte Stoff mit dem richtigen Schnitt ausgedruckt. «Das hat jedoch nichts mit dem 3D-Druck zu tun. Der Bikini, der Schmuck und die Schuhe sind aber sehr wohl typische 3D-Anwendungen», führt der Experte aus.

Prototyping und Visualisierung

Der 3D-Druck nutzt nicht nur der 3D-Visualisierung, damit Kunden Modelle nicht nur am Bildschirm bewundern können, sondern auch in der Hand - oder in diesem Fall am Körper. «Ausserdem können Prototypen billig und schnell hergestellt werden. Das kann einige Stunden oder einen Tag dauern», ergänzt Eder. Auch für die Modeindustrie sieht der Fachmann die Technologie als trendige und aussichtsreiche Produktionsmethode.

(tafi/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wellington - Geht es nach dem neuseeländischen Medien- und Industrie-Designer Jake Evill, sollen ... mehr lesen
Duschen und Baden ist mit dem neuen Cortex kein Problem.
New York - Ein US-Student hat eine ... mehr lesen
Melbourne - Schon jetzt entstehen erste Implantate per 3D-Druck, doch Forscher der University of Wollongong (UOW) und ... mehr lesen
Herzklappen sollen bald mit körpereigenen Zellen in 3D «gedruckt» werden.
Dreidimensionale Zukunft.
eGadgets New York/Wien - Im Rahmen der zweitägigen «Inside 3D printing»-Ausstellung in New York wurde eine Auswahl an ... mehr lesen
Geschirr und Spielzeug aus dem Drucker - was lange eine Zukunftsidee war, könnte schon in wenigen Jahren grosse Bereiche der Wirtschaft radikal verändern und viele Unternehmen vor enorme Herausforderungen stellen. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
eGadgets San Jose - Der aktuelle Hype um das Thema 3D-Druck bringt Computeringenieure auf mitunter sehr skurrile, aber auch innovative ... mehr lesen
Wien - Zunehmend günstige und leistungsfähige 3D-Drucker können sich in Zukunft zur ernsthaften Bedrohung für viele Sparten der produzierenden Industrie entwickeln. Wenn jedes Produkt mit kostengünstigen 3D-Scannern und -Druckern repliziert werden kann, drohen den Herstellern enorme Verluste, wie der Economist berichtet. mehr lesen 
Verkauf exklusiver Avantgarde-Designer
Mit USA Pro kann Williamson seine Produktepalette erweitern.
Mit USA Pro kann Williamson seine Produktepalette ...
Zusammenarbeit mit USA Pro  Matthew Williamson will seine Produktpalette langsam erweitern. 
Sorgt für mehr Aufmerksamkeit  Designerin Alberta Ferretti hat beschlossen, ihre Limited-Edition-Kollektion stärker ins ...  
Alberta Ferretti gibt ihrer Demi-Couture-Linie eine Identität, indem sie die Looks auf den Laufsteg schickt.
Gucci stellt einen ganz besonderen Service vor.
Jeder wie ers mag  Modegigant Gucci bietet in seinem Mailänder Flagshipstore nun auch ...  
Alessandro Michele liebt die Rituale einer Herrengarderobe.
Alessandro Michele ist fasziniert von Herrenmode Gucci-Kreativdirektor Alessandro Michele geniesst es, sich bei seiner Herrenkollektion austoben zu können.
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1752
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1762
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 723
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
  • Pacino aus Brittnau 723
    Simply the best . . . Grosser Sänger, grosser Inspirator, grosser Künstler. Vielen Dank für ... Mo, 11.01.16 12:52
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3937
    Kleine... Anmerkung: Videos aus Syrien, da wird tatsächlich blutig gestorben, mit ... So, 03.01.16 19:39
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
Vintage - Fashion - Second Hand Shop
Blenda Vintage
Stüssihofstatt 7
8001 Zürich
Anspruchsvolle Beauty-, Fashion- und Werbefotografie
Italienischer Stil - Schweizer Modedesign
 
Stellenmarkt.ch