Schock nach Retusche
Nicole Weider: Rente wegen Photoshop
publiziert: Montag, 10. Aug 2015 / 19:53 Uhr / aktualisiert: Montag, 10. Aug 2015 / 20:15 Uhr
Nicole Weider.
Nicole Weider.

Nicole Weider sprach über ihren Schock, als sie mitbekam, wie krass ihre Fotos nach einem Shooting bearbeitet wurden.

Die Schönheit zog mit 17 Jahren nach Los Angeles und begann dort, als Model zu arbeiten. Schliesslich ergatterte sie einen Job bei dem Dessous-Giganten Victoria's Secret, war allerdings entsetzt, als sie erste Erfahrungen mit Photoshop machte.

«Ich glaube, das Schockierendste, was ich erlebte, war, als ich an einem Werbespot für Victoria's Secret arbeitete, nur als Körperdouble für eines der Models, und einer der Fotoassistenten die Bilder auf einem seiner Monitore bearbeitete. Er zeigte mir, wie er die Bilder in Echtzeit photoshoppte und ich war total von den Socken, weil vor mir diese ganzen wunderschönen Supermodels standen - sie waren alle himmlisch - und dann war da er, der diese ganzen Fotos retuschierte. Ich konnte es kaum glauben», meinte sie kopfschüttelnd im Gespräch mit 'christianpost.com'.

«Sie wurden wirklich stark retuschiert, er machte ihren Hals länger und eines der Models hatte viele Sommersprossen, die liess er allesamt verschwinden. Es hat meine Perspektive auf die ganze Model-Industrie komplett verändert, das war wirklich eine augenöffnende Erfahrung.»

Nicole arbeitete einige Jahre in der Fashionbranche, aber es tat ihr nicht gut. Mit 23 Jahren litt sie an einer Depression und einige ihrer Erinnerungen setzen ihr noch heute zu. Beispielsweise sah sie Stars, die Drogen nahmen, oder Models, die schlank blieben, indem sie komplett auf Nahrung verzichteten.

Das Shooting für Victoria's Secret wurde zu einem Wendepunkt für die Amerikanerin: Sie entschied, dass sie auf lange Sicht gesehen nicht in der Fashion-Branche richtig war. Heute setzt sich Nicole Weider für christliche Werte ein und möchte jungen Frauen helfen, ihren Selbstwert über etwas anderes als ihr Aussehen zu definieren.

 

(fest/Cover Media)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch