Familienmensch
Riccardo Tisci: Givenchy Designer wider Willen
publiziert: Montag, 21. Mrz 2011 / 17:54 Uhr / aktualisiert: Montag, 21. Mrz 2011 / 18:10 Uhr
Givenchy Designer Riccardo Tisci.
Givenchy Designer Riccardo Tisci.

Riccardo Tisci wollte den Job als Creative Director bei Givenchy ursprünglich eigentlich gar nicht. In einem Interview mit der Financial Times berief er sich auf sein Verantwortungsgefühl seiner Familie gegenüber.

9 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Givenchy
Die Website des Traditionslabels Givenchy.
givenchy.com

Als Riccardo Tisci 2005 Creative Director von Givenchy werden sollte, hatte er eigentlich andere Pläne. Der 46-jährige italienische Designer erklärte in einem Interview mit der Financial Times, dass er damals eigentlich eine Kollektion unter eigenem Namen auf den Markt bringen wollte, sich nach einem Gespräch mit seiner Mutter aber anders besann. «Als ich hörte, dass ich der Nachfolger von Designer Julien Macdonald (40) werden sollte, war ich anfangs nicht sonderlich erbaut. Aber meiner Mutter Elmerinda ging es nach dem Tod meines Vaters - da war ich sechs - finanziell nicht gut, und ich fühlte mich in jeder Hinsicht für sie verantwortlich», erklärte Tisci. «Ich hatte wirklich nicht das geringste Interesse. Ich wollte nein sagen. Aber in der Woche, bevor ich mich entscheiden musste, rief mich meine Mutter an und sagte: 'Ich werde dir etwas erzählen, was noch nicht mal deine acht Schwestern wissen. Ich glaube, ich muss unser Haus verkaufen, weil deine Schwestern knapp bei Kasse sind. Sie haben Kinder, sie brauchen das Geld. Ich werde ins Altersheim gehen.' Als ich das hörte, kam ich mir wie ein Versager vor, weil meine Mutter das Haus meines Vaters verkaufen musste, an den ich mich gar nicht mehr richtig erinnern kann», erläuterte Tisci und fuhr fort: «Und dann fuhr ich nach Paris, und man zeigte mir einen Vertrag mit jeder Menge Nullen … Es war wie Gottes Hilfe … Wenn ich diesen Vertrag unterschreibe, dachte ich, dann wird meine Mutter sich nie wieder Sorgen machen müssen. Also unterschrieb ich!»

Tränen bei der Debütkollektion

Zum Glück für die Modewelt, gehören Riccardo Tisci und sein Schaffen für Givenchy doch zu den Highlights der Branche. Der Designer stellte seine Debüt-Kollektion im Juli 2005 vor und war von der Resonanz überwältigt. «Da wusste ich, dass alles in Ordnung sein würde», erklärte der emotionale Südländer. «Nicht, weil sie bei der Presse ankam, sondern weil wir all diese Frauen angeheuert hatten, die Models anzuziehen - pro Look eine Frau. Und am Vortag der Show kam die Leiterin des Ateliers zu mir und sagte, dass die 'petites mains' - die 'kleinen Hände', die Frauen, die an jedem Dress gearbeitet hatten - den Girls selbst die Kleider anziehen wollten, die sie angefertigt hatten. So hatte man es ja auch früher immer gemacht, aber nachdem Monsieur de Givenchy gegangen war, hatte niemand diesen Brauch aufrechterhalten. Bei mir sahen sie aber, dass ich für das Modehaus und den Namen Givenchy kämpfen würde. Da fing ich wirklich an zu weinen …», fügte Riccardo Tisci hinzu.

(nk/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designer Julien Macdonald hat sich ... mehr lesen
Die Kollektion von Julien Macdonald war überwiegend schwarz-weiss.
Givenchy Designer Riccardo Tisci.
Fashion Designer Riccardo Tisci feierte das ... mehr lesen
Fashion Designer Julien Macdonald träumte ... mehr lesen
Julien Macdonald.
Gyvenchi Designer Riccardo Tisci.
Fashion Givenchy Designer Riccardo Tisci ... mehr lesen
Fashion Wechsel an der kreativen Spitze von Gianfranco Ferré: Das Designer-Duo Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi wurde von den ... mehr lesen
Ferré Designer Tommaso Aquilano und Roberto Rimondi backstage bei einer Fashion Show.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Alexander Wang ist derzeit nicht ... mehr lesen
Fashion Paris - Sein Name wird für die Nachfolge des gefeuerten Designers John Galliano ... mehr lesen
Alber Elbaz mit seiner Kollektion für H&M.
Fashion Das transsexuelle Model Lea T geht ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Positive Ausstrahlung.
Positive Ausstrahlung.
Publinews Frauen mit ein paar Pfunden mehr auf den Rippen müssen sich nicht unter weiter, wenig attraktiver Kleidung verstecken. mehr lesen  
Publinews Wenn es um Shopping geht, denken die meisten Frauen direkt an Mode und neue Kleidung, denn ein schickes Outfit ist nun mal der beste ... mehr lesen  
Hohes Mass an Bewegungsfreiheit.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie ... mehr lesen  
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch