Guckt nicht ab
Sarah Burton: Folgt ihren eigenen Ideen
publiziert: Samstag, 29. Okt 2011 / 18:56 Uhr
Sarah Burton vertraut sich selbst und orientiert sich nicht an anderen Labels.
Sarah Burton vertraut sich selbst und orientiert sich nicht an anderen Labels.

Designerin Sarah Burton findet es «merkwürdig», dass die Kollektionen vieler Labels von einem ähnlichen Thema dominiert werden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die 'Alexander McQueen'-Designerin sprach in einem Interview über ihr Vorgehen bei der Kreation ihrer Kollektionen. Burton versucht, ihre Ideen mit der Ästhetik des Labels zu verknüpfen und wunderte sich, warum bei den Modewochen stets bestimmte Schlüssel-Looks auftreten, die viele verschiedene Designer in ihren Kollektionen verarbeiten.

«Man muss versuchen, eine Verbindung zu seinem Label herzustellen. Wenn man also von einer Person oder einem Thema inspiriert wird, dann sollte das eine Verbindung zu der Marke haben. Das Grossartige an Lees [Alexander McQueen] Arbeitsweise war - und so arbeiten wir jetzt auch noch -, dass er sich niemals an anderen Labels orientierte. Wir kreieren eine Welt und eine Geschichte und dabei bleiben wir dann. Es geht darum 'Was würde Alexander McQueen machen?' Ich finde es sehr merkwürdig, dass jeder die gleichen Ideen zu haben scheint, da denkt man doch 'Wer hat sich hier mit wem abgesprochen?' In dieser Saison war das mit dem Thema 'Unterwasserwelt' so», erklärte sie Cathy Horyn, Modekritikerin der 'New York Times'.

Angst vor Fehlern

Die Designerin arbeitete eng mit McQueen zusammen und sie äusserte sich auch zu dem Druck, der auf ihr lastete, als sie nach seinem Tod seine Position übernahm. Sie gab zu, dass sie sich immer noch vor Fehlern fürchte. Lee hatte einen besonderen Anspruch an Mode, der für ihn enorm wichtig war.

«Man macht mit seiner Kleidung eine Aussage über die Zeit in der man lebt. Deshalb fühlte er sich verpflichtet, immer genau zu erklären, was er meinte. Er wollte eine Nachricht übermitteln, wie wir der Gesellschaft gegenüberstehen», erinnerte sie sich.

Weiterhin sprach der Modestar über die Veränderungen in der Fashion Industrie. Sie fürchtet, dass viele junge Nachwuchsdesigner einen grossen Namen haben wollen, ohne dabei über andere Aspekte einer Karriere in der Modebrache nachzudenken: «Man hat das Gefühl, dass viele junge Leute Designer sein wollen, oder Fotografen . aber ich finde es traurig, dass es heutzutage nicht mehr viele Schnitttechniker gibt, es gibt kaum noch Leute, die das echte Handwerk lernen wollen», bedauerte Sarah Burton.

(bert/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion 'McQ' öffnet seinen ersten Shop in ... mehr lesen
Die Kreativ-Chefin des Labels 'Alexander McQueen': Sarah Burton.
Fashion Das Modelabel 'Alexander McQueen' präsentierte eine exzentrische ... mehr lesen
'Alexander McQueen' zeigte eine exzessive Show auf der Modewoche in Paris, die ganz in der Tradition des Modehauses stand.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch