«Völlig bescheuert»
Scott Sternberg: Kritik an der Fashion-Branche
publiziert: Dienstag, 10. Dez 2013 / 12:58 Uhr
Scott Sternberg wünscht sich eine Rückkehr zu einfacheren Zeiten.
Scott Sternberg wünscht sich eine Rückkehr zu einfacheren Zeiten.

Designer Scott Sternberg wütete über die Methoden der Modeindustrie.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der 'Band of Outsiders'-Designer hielt mit seiner negativen Meinung über die Fashion-Industrie nicht hinter dem Berg, als er ein Interview mit dem Magazin 'Apartamento' führte. Aufgrund des enormen Drucks, ständig Kollektionen zu produzieren, habe Sternberg das Gefühl, seine Zeit zu verschwenden. So wünscht er sich eine Rückkehr zu einfacheren Zeiten - auch wenn er nicht daran glaube: «Ich habe 26 Angestellte. Früher habe ich alles allein gemacht. Es war zehnmal einfacher und hat auch mehr Spass gemacht. Jetzt muss ich ständig mit all diesen Leuten in Kontakt stehen und ihnen sagen, was ich will. Es wäre viel einfacher, wenn ich es selbst machen könnte. Die Modeindustrie ist völlig bescheuert. Es macht keinen Sinn. Es gibt viel zu viele Produkte dort draussen und wenn man ein Grosshandelsunternehmen ist, ist es unmöglich, das zu lösen. Es geht nicht, denn wenn man in einem Shop wie Barney's sein will, kann man nicht nur zweimal pro Jahr etwas liefern. Man kann nicht nur zwei Modenschauen haben», wütete er.

Nicht auf der gleichen Wellenlänge

Dennoch gibt es eine Reihe von Persönlichkeiten in der Modebranche, die er bewundert. Der Erfolg von Tom Ford beispielsweise beeindruckt Sternberg, auch deshalb, weil dieser im Laufe seiner Karriere so viele Höhen und Tiefen erlebte. «Tom Ford ist interessant. Er ist ausgestiegen, nicht absichtlich. Ich denke, er hat es irgendwie verhauen. Er hat zu viel auf Risiko gesetzt und dann haben sie ihn bei Gucci verabschiedet. Und dann hat er erfolgreich einen Film gemacht. Dann kam er wieder zurück in die Branche. Am Anfang hielt ich ihn schon für ein Genie. Er hat erst einen Duft, Brillen und dann Beauty- und Make-up-Produkte herausgebracht - einfach alles. Das sind jetzt die drittrangigen Dinge, die man macht. Eigentlich ist es das, was andere mit deinem Label machen, damit man Geld verdient. Jetzt denke ich mir, dass er wirklich klug ist, weil er diesen ganzen Mist nicht machen muss - diese ganzen Materialien verschwenden, die ganzen Klamotten zu machen, die keiner jemals kaufen wird, die nur für einen Stylisten gedacht sind, die damit Fotos machen und das ist ein Teil der grossen Show. Er hat es sofort auf den Punkt gebracht. Was für ein Genie!», schwärmte er.

Allerdings ist er kein grosser Fan von dem, was der Designer zurzeit macht. Seine «lächerlichen» Geschäfte hätten keinen Bezug zu den Kunden und er bedauere, dass Ford seine Kollektion wieder auf dem traditionellen Weg präsentiert. «Tja, ich weiss nicht, ich denke, Tom Ford und ich, wir sind nicht auf der gleichen Wellenlänge», sinnierte Scott Sternberg.

(ig/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Das Modehaus Band of Outsiders wird ... mehr lesen
Band of Outsiders feiert seinen Re-Launch mit einer Frühjahrskollektion für 2017.
Scott Sternberg ist Gründer von Band of Outsiders.
Fashion Designer Scott Sternberg warnte vor ... mehr lesen
Fashion Modemacher Scott Sternberg hält es ... mehr lesen
Scott Sternberg sticht aus der Menge heraus.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch