Neuer Vertrag
Stella McCartney: Beauty-Label gewechselt
publiziert: Freitag, 14. Jun 2013 / 13:00 Uhr
Stella McCartney unterzeichnete einen neuen Vertrag mit einem Kosmetikriesen.
Stella McCartney unterzeichnete einen neuen Vertrag mit einem Kosmetikriesen.

Designerin Stella McCartney hat einen neuen Kosmetikvertrag an Land gezogen.

6 Meldungen im Zusammenhang
Erst vergangenen Monat wurde bekannt, dass die britische Designerin und das Haus L'Oréal ihre Kooperation einstellen. Demnach würde das bestehende Vertragsverhältnis nach September nicht mehr verlängert. McCartney ist allerdings fest entschlossen, ihr Talent auch weiterhin für die Bereiche Parfüm und Kosmetik zu nutzen.

Dabei freut sie sich künftig über die Zusammenarbeit mit dem US-Giganten Procter & Gamble. Sobald der L'Oréal-Lizenzvertrag am 13. September ausläuft, wird sich McCartney der Prestige-Linie des Konkurrenten widmen. «Luigi Feola, Vizepräsident von Global Prestige, sagte es sei zu früh, um Details über künftige Pläne zu diskutieren,» berichtet WWD. «Dennoch hat er vor, das bestehende Geschäft zu erweitern und sich auf die Entwicklung von Parfüms zu fokussieren.»

Procter & Gamble ist bekannt für seine ethische Geschäftskultur, was hervorragend zu McCartneys Einstellung passt. Sie selbst ist Veganerin, verwendet kein Leder in ihren Kollektionen und setzt sich vehement dafür ein, dass vegetarische Mode ernster genommen wird.

Zu Beginn ihres Vertragsverhältnisses mit L'Oréal arbeitete die Designerin bereits an einer Pflegeserie. Diese wurde auf Eis gelegt, um sich auf eine Duftlinie zu konzentrieren, zu der auch das Parfüm L.I.L.I. zählt. Im Januar deutete die Engländerin an, dass sie mit ihrem Label eine farbige Kosmetikpalette in der Pipeline hätte. «Ich würde liebend gerne eine Make-up-Linie kreieren. Ich habe auch schon Gespräche darüber geführt. Wenn ich an Dingen und Düften arbeite, geht es immer um Extreme. Ich liebe diese Idee von maskulin und feminin, daher liebe ich starke Düfte wie Butter auf Toast, was zugegebenermassen meine Kinder jeden Morgen etwas verwundert», gestand die Designerin Stella McCartney.

(ga/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Stella McCartney (42) gab ihrer neuen Linie für den Frühling/Sommer 2014 einen ... mehr lesen
Stella McCartney.
Stella McCartney setzt in ihrer neuen Kampagne auf eine urbane Umgebung mit einem surrealistischen Touch.
Fashion Die neue Kampagne der Designerin Stella McCartney (41) vereint die ... mehr lesen
Fashion Die Pariser Modeschöpferin kreierte eine Herbstkollektion für das schwedische Modehaus, die Womenswear, Accessoires und auch eine Herrenkollektion umfasst. Im Interview mit 'Vogue.com' sprach Marant über ihr neuestes Projekt: «Ich fühle mich von dieser Kooperation geschmeichelt: H&M arbeitet mit den besten Designern zusammen und diese Einladung ist eine grosse Ehre», schwärmte sie. mehr lesen 
Fashion Designerin Stella McCartney bestätigte, dass sie als Jury-Mitglied in der Castingshow ... mehr lesen
Stella McCartney unterstützt und berät junge Designer in einer Fernsehshow. (Archivbild)
Fashion Stella McCartney fand die Inspiration zu ihrer neuen Kollektion in der Londoner Savile Row. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fashion Modeschöpferin Stella McCartney deutete an, eine Kosmetik-Linie entwerfen zu wollen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer ... mehr lesen  
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch