Bedenken wegen Materialien
Stella McCartney: Mahnung an Luxusmarken
publiziert: Mittwoch, 8. Jan 2014 / 20:28 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 8. Jan 2014 / 22:06 Uhr
Stella McCartney regt es sehr auf, wie viele Tiere für die Modeindustrie sterben müssen.
Stella McCartney regt es sehr auf, wie viele Tiere für die Modeindustrie sterben müssen.

Stella McCartney (42) möchte, dass sich die Modebranche umstellt, was den Gebrauch von Pelz und Leder betrifft.

7 Meldungen im Zusammenhang
Die Modedesignerin verzichtet ganz auf tierische Produkte und hofft, dass die Branche ihrem Beispiel folgt. Aber die Konkurrenz sei weit davon entfernt, wie die Britin im Interview mit dem 'Stern' beklagte: «Sobald Sie die Geschäfte grosser Luxusmarken betreten, werden Sie regelrecht einer Gehirnwäsche unterzogen. Sie kommen rein, sehen ein oder zwei halb leere Kleiderständer und dann nur noch Ledertaschen. Die meisten Luxushäuser verkaufen kaum Kleidermode. Ihr Überleben hängt von den Accessoires ab. Wissen Sie, dass jährlich 50 Millionen Tiere nur wegen der Pelz- und Lederindustrie sterben? Das ist falsch», kritisierte Stella McCartney ihre Kollegen.

Bewunderung für Form des Vaters

Die vierfache Mutter ist die Tochter von Paul McCartney (70, 'Yesterday') und bewundert ihren Vater dafür, dass er sich keinen Bauch wie andere in seinem Alter angefuttert hat: «Sie waren Kriegskinder und bekamen einfach nicht genug zu essen. Mein Vater kannte zum Beispiel keine Bananen! Und als sie dann später zu den grossen Beatles wurden, hatten sie einfach keine Zeit mehr, sich ums Essen zu kümmern. Sie standen drei Stunden lang auf der Bühne, und dann machten sie Party. Davon wird man ja nicht dicker», lachte die Designerin, die für 'Adidas' schon seit Jahren Sportkleidung entwirft.

Farben beim Sport

Auch da hat McCartney einen Wunsch - die Leute sollen sich endlich farbenfroher kleiden, wenn sie Sport machen: «Die meisten Leute verstecken sich beim Workout hinter ihren schwarzen Leggings und glauben, dass es besser ist, wenn man so wenig wie möglich von ihrem Sportoutfit sieht. Aber ich finde, dass mich eine tolle Ausrüstung dazu antreibt und inspiriert, Sport zu treiben. Wenn du etwas stylisches oder cooles trägst, dann fühlst du dich beim Workout besser. Ich habe mit Profi-Sportlern gesprochen, die mir zustimmen», betonte Stella McCartney im Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

(ww/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Stella McCartney (42) bewies auf ... mehr lesen
Modedesignerin Stella McCartney.
Stella McCartney.
Fashion Stella McCartney (42) wurde für ihre ... mehr lesen
Zürich - Aktuelles Bildmaterial (Winter 2013) belegt tierquälerische Zustände in ... mehr lesen
Die Aufnahme stammt aus einer finnischen Fuchsfarm.
Wien/Berlin/Zürich - Viele Menschen wissen nicht, ob ihr Kragenbesatz ein echter oder falscher Pelz ist, geschweige denn, welche Tierart sie tragen. Einige wenige outen ... mehr lesen
Fashion Stella McCartney (42) schmückte ... mehr lesen
Stella McCartney hat die Weihnachtsbeleuchtung in ihrer Londoner Boutique eingeschaltet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fashion Designerin Stella McCartney entwarf im Zuge einer Kampagne, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzt, einen Anstecker. Stella McCartney (42) versucht das Bewusstsein im Kampf gegen Gewalt an Frauen zu schärfen. mehr lesen 
Stella McCartney setzt in ihrer neuen Kampagne auf eine urbane Umgebung mit einem surrealistischen Touch.
Fashion Die neue Kampagne der Designerin Stella McCartney (41) vereint die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch