Konversation zwischen Mann und Frau
Stella McCartney: Sportlich schick in Paris
publiziert: Dienstag, 2. Okt 2012 / 08:41 Uhr
Stella McCartneys Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion fand ihren Ursprung in der «Konversation zwischen Mann und Frau».
Stella McCartneys Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion fand ihren Ursprung in der «Konversation zwischen Mann und Frau».

Stella McCartney (41) präsentierte heute Morgen in Paris eine legere Kollektion.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die britische Designerin hatte in diesem Jahr alle Hände voll zu tun, nachdem sie die Uniformen für das britische Olympiateam entwarf und den ersten eigenen Store in Shanghai eröffnete. McCartney zeigte in Paris eine sehr tragbare Linie, bestehend aus lässigen, locker geschnittenen Einzelteilen, die man sich leicht an einer durchschnittlichen Frau im Alltag vorstellen konnte. «Es handelte sich tatsächlich um eine Konversation zwischen Mann und Frau, aus der wir die Kraft, die Knackigkeit und die Zerbrechlichkeit herausfilterten», beschrieb 'vogue.co.uk' die Worte der Designerin hinter der Bühne. Ärmellose Kleider in einer Vielzahl von Farbnuancen, die elegant über dem Knie endeten, dominierten den Laufsteg und wirkten sehr schick. Die längeren Modelle bestanden aus einem maskulinen Touch mit einer Spur Edelsportmode, für den McCartney so berühmt ist. Andere Kreationen wirkten wie klare Statements mit ihrem kräftigen Designs und Farbkombinationen. Ein Kleid in kräftigem Orange, Weiss und Grau versprühte einen frischen Look. Für ein anderes Outfit wurde ein jackenartiges Oberteil in Schichtenoptik zu schlicht weissen Einzelteilen kombiniert.

McCartney war sich der sportlichen Eleganz ihrer Kreationen bewusst. Wissen Sie, die Leute sagen das immer über mich und ich glaube, ich tue das, denn das ist das männliche Element«, so die Tochter von Ex-Beatle Paul McCartney (70, 'Hey Jude'). Auch in der Farbauswahl spiegelte sich die sportliche Note wider: Orange, Grün und Blau kamen auf dem Laufsteg zum Einsatz. Überdimensionale Pullis verpassten der Linie einen legeren Touch. Sie bestanden aus teils durchsichtigen, hellen Materialien für einen subtilen Look, während tief geschnittene Hosen das Thema Freizeitmode untermalten. »Es war alles sehr lässig - sogar die Haare - aber alles wurde von guten Schnitten zusammengehalten«, brachte Emily Sheffield von der 'Vogue' es auf den Punkt. Dennoch war McCartney vorsichtig genug, die femininen Elemente in ihrer neuesten Kollektion nicht zu vernachlässigen. Sie präsentierte eine Reihe von Kleidern in gedämpften Farben, die durchaus charmant wirkten.

Pfirsich und blau marmorierte Drucke waren zu sehen, ebenso wie englische Stickerei, die den hübschen Charakter der Linie betonte.» Das ist unsere Stickerei. Wir wollten Textur und Tiefe für den Mix aus maskulin und feminin, erklärte die Designerin. Unter McCartneys Fans in der ersten Reihe befanden sich Stars wie Salma Hayek (46, 'Kindsköpfe') und Kate Moss (38). Für den weiteren Tagesverlauf werden die Schauen des Designers Giambattista Valli und des Labels 'Saint Laurent' erwartet, während sich die Häuser 'Chanel', 'Valentino' und 'Alexander McQueen' sich morgen präsentieren.

(alb/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designerin Stella McCartney deutete ... mehr lesen
Stella McCartney (r.) setzt zukünftig auf Mobilität bei ihren Laufsteg-Shows.
Designer Hedi Slimane stellte gestern Abend auf der Pariser Modewoche seine mit Spannung erwartete Kollektion für das Haus 'Saint Laurent' vor.
Fashion Hedi Slimane liess sich für seine ... mehr lesen
Paris - Sportlich und sexy schickt Stella McCartney die Frauen in die nächste ... mehr lesen
Sportlich und sexy schickt Stella McCartney die Frauen in die nächste Saison. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Erfolg dank Cowboy-Boots.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch