Street Style immer verschieden
Tim Gunn: Sei individuell
publiziert: Donnerstag, 23. Mai 2013 / 19:17 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 23. Mai 2013 / 19:51 Uhr
Tim Gunn rät dazu, Street Style zu personalisieren.
Tim Gunn rät dazu, Street Style zu personalisieren.

Ein erfolgreicher Street Style sieht laut Modeexperte Tim Gunn (59) nie wie bei einem Model aus.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der 'Project Runway'-Star wird oft um modischen Rat gebeten und gibt Styling-Tipps im Fernsehen. Gunn hält nichts davon, sklavisch den neuesten Trends zu folgen, sondern setzt vielmehr auf individuelle Looks: "Beim Street Style geht es darum, ihn sich anzueignen und keinen Look nachzuahmen, den man an einem Mannequin gesehen hat. Es ist wirklich wichtig, wie man den Look personalisiert. Das würde ich zu jedem Kleidungsstück oder Accessoire sagen", erklärte er gegenüber 'Stylecaster'.

Ein perfektes Outfit besteht für den Experten nicht nur in der Wahl der Kleidung. Jeder Aspekt zählt für ihn: "Ich denke, es kommt auf jede einzelne Person an. Street Style ist keine Formel. Ich sehe ihn in Verbindung mit dem Lifestyle jedes Individuums - mit welchen Stücken aus seinem Schrank die Dinge kombiniert werden und was sie noch dazu tragen. Es hängt mit dem kompletten Look - von Kopf bis Fuß - zusammen. Wie sehen die Haare aus? Wie ist das Make-up? Welche Schuhe wird die Person dazu anziehen? Von Kopf bis Fuß - es soll alles eine Einheit bilden. Man will nicht, dass ein Teil herausfällt, solange das nicht die Absicht ist", erklärte Tim Gunn. 

(bert/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Mode-Experte Tim Gunn rät Frauen und auch Männern zu Unterwäsche, die den ... mehr lesen
Tim Gunn trägt für Auftritte auf dem roten Teppich figurformende Unterwäsche.
Mode-Experte Tim Gunn.
Fashion Mode-Experte Tim Gunn setzt auf ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters.
Publinews Ein makelloses Aussehen galt schon immer als das Ideal der Jugend. Es ist besonders in den Jugendjahren von grossem Interesse, ein makelloses Aussehen zu besitzen. mehr lesen  
Publinews Frauen mit ein paar Pfunden mehr auf den Rippen müssen sich nicht unter weiter, wenig attraktiver Kleidung verstecken. mehr lesen  
Positive Ausstrahlung.
Hohes Mass an Bewegungsfreiheit.
Publinews Wenn es um Shopping geht, denken die meisten Frauen direkt an Mode und neue Kleidung, denn ein schickes Outfit ist nun mal der beste ... mehr lesen  
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie ... mehr lesen
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch