PFW
Überraschende Chanel-Kollektion von Lagerfeld
publiziert: Freitag, 8. Mrz 2013 / 08:34 Uhr
Laut Karl Lagerfeld soll die Herbst/Winterkollektion von Chanel Schatten und Geheimnisse versinnbildlichen.
Laut Karl Lagerfeld soll die Herbst/Winterkollektion von Chanel Schatten und Geheimnisse versinnbildlichen.

Modeschöpfer Karl Lagerfeld (79) wollte mit der Kollektion für Herbst/Winter 2013 «die Farben des Schattens» einfangen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Kreativdirektor hat die aktuellste Kollektion des Modelabels diese Woche auf der Paris Fashion Week vorgestellt. Dabei liefen die Models auf einem kreisförmigen Laufsteg mit einer riesigen Chanel-Weltkugel in der Mitte. Zu sehen waren lange, glänzende Stiefel sowie Mäntel, Röcke und Tops im Lagenlook.

Lagerfeld freut sich, dass so viele Leute davon überrascht waren. «Man muss es anders machen. Kürzer, aber auch doppelt so lang - das sind sehr anständige Sachen, die man mit dem Reissverschluss schliessen, aber auch zum Minirock öffnen kann. Es geht darum, mit Proportionen und Bewegung zu spielen, es geht viel um Bewegung», teilte er im Gespräch mit der Zeitschrift 'Harper's Bazar' mit. «Die Krägen wirken erhebend und ausgleichend zu den Lederleggins, die manchmal wie Hosen wirken, wenn man nicht weiss, wo sie aufhören, und dazu die Stiefel mit silbernen Ketten, denn alles ist Silber. Ich habe alles Vergoldete und Goldene entfernt und durch Silber, Stahl und Grau ersetzt, denn das Hauptthema der Kollektion sind die Farben des Schattens, von Schwarz bis Grau, und das ist sehr geheimnisvoll. Ich dachte, für diese Saison machen wir eine Aussage, die in eine ganz andere Richtung geht, die aber immer noch zu hundert Prozent Chanel ist.»

Lagerfeld schwärmt von den Materialen

Besonders bemerkenswert waren die verwendeten Stoffe. Während einige wie der Kult-Tweed von Chanel aussahen, gab es auch dicken Filz bei den Mänteln und ein PVC-ähnliches Material bei den oberschenkelhohen Stiefeln. Lagerfeld findet es reizvoll, dass die Modepresse Schwierigkeiten hatte, die Materialen zu bestimmen, die er für seine Outfits verwendete, denn genau das hatte er sich erhofft. «Man soll es nicht erkennen», erklärte er. «Was von Bedeutung ist, ist der Effekt, welcher auch immer. Man muss es berühren, um zu sehen, was es ist, und selbst dann ist es nicht immer leicht zu erkennen. Es geht um die Illusion, darum, die Phantasie anzusprechen.»

Der Designer erklärte auch die gigantische Chanel-Weltkugel, auf der alle Orte zu sehen waren, an denen das Unternehmen Filialen betreibt. Er wollte damit all dem Tribut zollen, was das Luxuslabel im Lauf des vergangenen Jahrhunderts erreicht hat. «Für die Idee gibt es zwei Gründe. Zuallererst hat Chanel den ersten Laden vor genau 100 Jahren in Deauville eröffnet und jetzt gibt es 300 Chanel-Läden auf der ganzen Welt. Aber noch etwas ist interessant: [Es gibt] einen Teil der Welt, vom Mittleren Osten bis nach China, wo die Menschen französische Mode lieben und wo sie verrückt nach Chanel sind, weil wir ein Produkt herstellen, das die Leute immer noch begehren», erläuterte Karl Lagerfeld.

(fajd/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Karl Lagerfeld (79) steuert zur Feier ... mehr lesen
Der Designer führt bei einem Videoclip anlässlich des hundertjährigen Bestehens von Chanel Regie. (Archivbild)
Karl Lagerfeld traute sich für Melissa an ein neues Material für Schuhe heran.
Fashion Modezar Karl Lagerfeld hat bei einer ... mehr lesen
Designer Karl Lagerfeld verriet im Vorfeld seiner Modenschau in Mailand, dass «Pelz in ... mehr lesen
Karl Lagerfeld
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt ... mehr lesen
Für die neue Kampagne posieren Edie Campbell und Callum Turner.
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für ... mehr lesen  
Kein Label ohne Schuhe!  Für Maurice Marciano waren die Cowboy-Boots von Guess ein Meilenstein für die Marke. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch