Ausstellung berühmtester Krationen
Valentino: Couture bedeutet Freiheit
publiziert: Montag, 26. Nov 2012 / 14:17 Uhr
Valentino (80) plauderte über die Funktion von Haute Couture für einen Modemacher und blickte ausserdem auf seine Karriere zurück.
Valentino (80) plauderte über die Funktion von Haute Couture für einen Modemacher und blickte ausserdem auf seine Karriere zurück.

Designer Valentino ist der Meinung, dass Haute Couture einem Designer die «maximale Freiheit» gibt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der italienische Modeschöpfer, dessen vollständiger Name Valentino Clemente Ludovico Garavani lautet, setzte sich im Januar 2008 zur Ruhe. Noch in diesem Monat eröffnet nun in London eine Ausstellung, die Valentinos berühmteste Kreationen zur Schau stellt. Der Modestar ist bekannt für seine extravaganten Abendroben, die oft in einem für den Designer typischen Rotton gehalten sind. Seiner Meinung nach macht die Arbeit an diesen Couture-Looks einen wahren Modeschöpfer aus: «Für mich ist Couture die maximale Freiheit der wahren Kreation. Der Kreativität und Schönheit sind keine Grenzen gesetzt. Keine langweiligen Zahlen, nur pure Vorstellungskraft. Ich hoffe, dass das für meine Designkollegen, die im Couture-Bereich arbeiten, noch immer so ist», erklärte er in einem Interview mit der britischen Zeitung 'The Independent'.

Valentino erinnert sich gern an seine Karriere zurück, die 1959 mit seiner ersten Boutique in Rom seinen Anfang nahm. Jedes Jahrzehnt brachte für den Designer positive und negative Aspekte. Insgesamt habe sich die Branche im Laufe seiner Karriere enorm verändert. «Die 60er Jahre waren für mich die Entdeckung der Industrie: die Eröffnung meines Modehauses, die ersten Erfolge, das Kennenlernen von Frauen, die mir bei der Entwicklung meines Stiles halfen. Die 70er Jahre standen ganz im Zeichen meiner Etablierung, die Kreation der Ready-to-wear-Linie . die Modeinspiration der Freiheit. Die 80er Jahre waren die kommerziellen Jahre, die grosse Ausbreitung, die wichtigen Geschäftsverträge, der Aufbau eines Imperiums», erinnerte er sich.

Dennoch sind nicht alle Erinnerungen des Italieners schöner Natur. Die Kreationen der 90er Jahre trafen kaum seinen Geschmack - in dem Interview wurde dabei nicht ganz klar, ob er von seinen eigenen Designs oder denen der anderen Labels sprach. Insgesamt habe sich aber die Grundidee, was eine Frau von der Mode erwartet, nicht geändert: «Die 90er Jahre waren interessant, aber auch am deprimierendsten. Ich erinnere mich nicht gern an die Mode aus dieser Zeit zurück. Die 2000er brachten den grossen Wandel in der Fashion-Welt mit sich; die Gründung grosser Konzerne und für mich den wunderbaren, unvergesslichen Moment des Rückzugs. Aber für mich hat eine Frau schon immer den Wunsch gehabt, so gut wie möglich auszusehen. Die Schönheit ändert sich nicht, nur der Stil», fügte Valentino hinzu.

(laz/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designer Valentino Garavani hatte ... mehr lesen
Valentino Garavani (80) fuhr früher Sportwagen und trug Lederhosen - um das Weiterkommen seines Labels kümmerte er sich wenig.
'Valentino' wird seine neueste Herren-Herbst/Winter-Kollektion 2013 nicht mehr in Italien, sondern von nun an in Paris zur Schau stellen.
Fashion 'Valentino' kehrt seinem Heimatland ... mehr lesen
Fashion Valentino (80) hat im Laufe seiner Karriere viele Prominente eingekleidet - bis auf die Queen. mehr lesen 
Fashion Designer Valentino schwärmte von ... mehr lesen
Valentino (80) hatte viel Freude beim Kreieren der Kostüme für das New Yorker Ballett.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer ... mehr lesen  
Die erste Episode ist ab dem 6. Juni online.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch