Gerechte Strafe
Vidal Sassoon: «John Galliano gehört ins Gefängnis»
publiziert: Samstag, 21. Mai 2011 / 16:06 Uhr
Vidal Sassoon war schockiert über den Skandal um John Galliano.
Vidal Sassoon war schockiert über den Skandal um John Galliano.

Star-Friseur Vidal Sassoon ist überzeugt davon, dass der Designer John Galliano für seine rassistischen Äusserungen ins Gefängnis gehen sollte.

9 Meldungen im Zusammenhang
Vidal Sassoon (83) findet, dass John Galliano eine Gefängnisstrafe verdient und für seine antisemitischen Pöbeleien zur Rechenschaft gezogen werden sollte. Der britische Friseur zeigte sich schockiert, als er von dem Skandal um John Galliano erfuhr und war überzeugt davon, dass dieser professionelle Hilfe brauche. «Er sollte für sechs Monate ins Gefängnis gehen. Also, für diese skandalösen Äusserungen. Wenn man die Menschen auf Grund seiner Position beeinflussten kann, dann muss man auf jeden Fall auch die Konsequenzen tragen.

Es ist in Ordnung, wenn man sich entschuldigt, aber das Problem ist ja, dass man, wenn man betrunken ist, sagt, was man denkt. Wusstest Du, dass die zwei Frauen, die er beleidigte, indem er sagte, man solle sie in einen Ofen stecken und dass er Adolf Hitler liebe, nicht einmal Juden waren? Das öffnete die Augen vieler Leute. Manchmal muss man die Menschen einfach neu erziehen», erklärte er 'telegraph.co.uk'.

Galliano vor Gericht

Der Designer John Galliano wird beschuldigt, antisemitische Pöbeleien geäussert zu haben und muss sich in Frankreich vor einem Gericht verantworten. Während einer öffentlichen Auseinandersetzung in Paris soll Galliano in betrunkenem Zustand rassistische Aussagen getätigt zu haben und wurde im Anschluss daran von seinem Posten als Chef-Designer bei 'Dior' entlassen. Vidal Sassoon wuchs in einem jüdischen Waisenhaus in London auf, da seine Mutter nicht genug Geld aufbringen konnte, um ihn und seinen Bruder zu versorgen.

Im Jahr 1948 reiste Sassoon nach Israel, um dort für die israelische Abwehr zu kämpfen. Der Star sprach stolz über seinen Einsatz und ist der Meinung, dass diese Erfahrung ihn stark in seinem weiteren Leben beeinflusst habe. Darin sieht der erfolgreiche Unternehmer auch den wesentlichen Unterschied zu seinem Bruder. «Er hat einfach seinen Verstand verloren. Er fragte immer: 'Warum steckte man mich in ein Waisenhais?' Ich habe mich das nie gefragt. Ich wusste, dass sie einfach nicht anders handeln konnte. Ich akzeptierte die Situation, er konnte das nicht», erklärte Vidal Sassoon.

(bg/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Los Angeles - Der Star-Coiffeur ... mehr lesen
Vor drei Jahren soll der Kult-Coiffeur mit Leukämie diagnostiziert worden sein, allerdings wurde eine Todesursache noch nicht offiziell bekannt gegeben.
John Galliano muss 6000 Euro hinblättern.
Paris - Der britische Modemacher ... mehr lesen
Fashion Unters Messer: Vidal Sassoon (83) ... mehr lesen
Vidal Sassoon.
Fashion Designer John Galliano plant möglicherweise seine Rückkehr mit einer Kollektion für 'Topshop'. mehr lesen 
Designer John Galliano ist seinen Job bei Dior los.
Paris - Der wegen Nazi-Pöbeleien ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Paris - Karriere und Ruf sind hin - ... mehr lesen
John Galliano muss sich vor Gericht verantworten.
Dranbleiben: Statt sich von Geschichten über sich selbst ablenken zu lassen, konzentriert sich John Galliano (50) ganz auf «seinen Entzug und seine Genesung» mehr lesen 
John Galliano.
Fashion Modemacher John Galliano hat eine ... mehr lesen
Fashion Die ganze Branche rätselt um John Gallianos Nachfolge. Die Bekanntgabe des neuen Dior Chefdesigners dürfte allerdings noch ein Weilchen auf sich warten lassen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Karl Lagerfeld bringt Brautschmuck auf den Markt.
Elegante Linie  Karl Lagerfeld (82) hat eine neue Linie eleganter Verlobungsringe auf den Markt gebracht. mehr lesen 
Entwicklung der Fashion-Branche  Die neue Burberry-Kampagne unterstützt die aktuelle See-now-Buy-now-Bewegung der Modeindustrie. mehr lesen  
Debut für Bella  Nachwuchsstar Bella Hadid modelt für die neue Make-up-Kollektion von Dior und spielt ausserdem in einer Internetserie für das Modehaus mit. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch