Plus neun Prozent

Adidas startet mit Wachstumssprung ins Jahr

publiziert: Dienstag, 5. Mai 2015 / 09:17 Uhr
Dank der neuen Strategie werde das Wachstum bis 2020 beschleunigt. (Symbolbild)
Dank der neuen Strategie werde das Wachstum bis 2020 beschleunigt. (Symbolbild)

München - Gute Geschäfte mit Ausrüstung für den Laufsport und mit Mode haben Adidas zum Jahresauftakt einen Schub gegeben. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal um 17 Prozent auf 4,083 Mrd. Euro, währungsbereinigt betrug das Plus neun Prozent.

3 Meldungen im Zusammenhang
Analysten hatten im Schnitt mit Erlösen in Höhe von 3,913 Milliarden Euro gerechnet. «Wir sind erfolgreich ins Jahr gestartet», sagte Konzernchef Herbert Hainer am Dienstag.

Adidas hatte im vergangenen Jahr mit Problemen im Golf-Geschäft und in Russland gekämpft; der Gewinn brach ein, die Erlöse kamen trotz Fussball-Weltmeisterschaft kaum vom Fleck.

In den ersten drei Monaten des Jahres 2015 stieg der Umsatz den Angaben zufolge in allen Regionen mit Ausnahme von Russland/GUS, wo er währungsbereinigt um drei Prozent schrumpfte.

Möchte Abstand zu Nike verkürzen

In Nordamerika - dort will Adidas den Abstand zum Platzhirsch Nike verkürzen - wuchsen die Erlöse bereinigt um sieben Prozent, im grössten Markt Westeuropa um elf Prozent. Für das Gesamtjahr geht der Konzern davon aus, dass die Verbraucher in den meisten Regionen der Welt mehr Sportartikel kaufen.

Auch das Golf-Geschäft soll sich deutlich besser entwickeln; im Startquartal ging der Umsatz hier währungsbereinigt um neun Prozent zurück. Die Stärkung wichtiger Währungen wie US-Dollar oder chinesischer Renminbi dürften sich laut Adidas positiv auswirken. Für 2015 bekräftigte das Unternehmen die Prognose, wonach der Umsatz währungsbereinigt im mittleren einstelligen Bereich steigen soll.

Der Konzerngewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen ohne Wertminderung soll im Gesamtjahr nach wie vor um sieben bis zehn Prozent zulegen, die bereinigte operative Marge zwischen 6,5 und 7,0 Prozent liegen.

Operative Rendite leicht verbessert

Im Startquartal stieg der Konzerngewinn um 22 Prozent auf 255 Mio. Euro, die operative Rendite verbesserte sich leicht auf 8,9 Prozent. Adidas-Chef Hainer sagte mit Blick auf die Rückschläge 2014, für die er persönlich heftige Kritik hatte einstecken müssen, das Unternehmen habe sich schnell davon erholt. Jetzt blicke man optimistisch auf das Gesamtjahr.

Dank der neuen Strategie werde das Wachstum bis 2020 beschleunigt. Ab 2016 soll der Umsatz Jahr für Jahr im Schnitt im hohen einstelligen Bereich steigen, der Gewinn um 15 Prozent. Die operative Marge soll zweistellig werden.

(flok/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion München - Europas grösster ... mehr lesen
Beliebte Sportartikel: Adidas legt kräftig zu.
München - Adidas kämpft mit Unregelmässigkeiten in Indien. Der deutsche Sportartikelhersteller teilte am Montag mit, Verfehlungen bei der Tochter Reebok könnten den Konzern insgesamt knapp 200 Mio. Euro kosten. Details nannte das Unternehmen aber nicht. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Alexander McQueen Logo am Londoner ...
Publinews Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten Figuren der internationalen Modewelt. Als Arbeiterkind in London geboren, eröffnete McQueen seine erste Boutique im Jahr 1999. Dem genialen Designer haben wir die berühmte Bumster-Hose zu verdanken, die Hüfthosen zu einem weltweiten Phänomen machte. mehr lesen  
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Auch Secondhandmode bietet sich als tolle Alternative zu neuer Kleidung an.
Publinews Nachhaltigkeit in der Mode  Nachhaltige Mode: Auf den ersten Blick scheint es sich hier um einen Widerspruch zu handeln. Denn was ist ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch