Drängt keinem etwas auf

Alber Elbaz rennt keinem Star hinterher

publiziert: Sonntag, 4. Mrz 2012 / 19:44 Uhr
Alber Elbaz wartet darauf, dass die Stars zu ihm kommen.
Alber Elbaz wartet darauf, dass die Stars zu ihm kommen.

Alber Elbaz lässt prominenten Persönlichkeiten die Wahl, zu ihm zu kommen - oder auch nicht.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der israelische Modemacher feiert heute sein zehnjähriges Jubiläum als Chef-Designer des französischen Luxus-Labels 'Lanvin'. Nach der Präsentation seiner Herbst/Winter-Kollektion 2012 auf der Fashion Week in Paris, gibt das Label heute Abend eine Party zu Ehren des Mode-Stars, die im April von einer zweiten Feier in Beijing gefolgt wird.

In einem Interview mit 'WWD' erinnerte sich Elbaz an den Moment im Jahr 2003, als Supermodel Kate Moss in einem seiner ersten 'Lanvin'-Kleider fotografiert wurde. «Wir hatten Kate nicht engagiert das Kleid zu tragen. Sie kam zu uns, nahm das Kleid und brachte es wieder zurück. Ich bin dagegen, Promis hinterher zu rennen. Wenn sie etwas von uns wollen, dann wissen sie ja, wo sie uns finden können. Wir sind kein kleines Modehaus mehr, aber wir sind auch kein besonders grosses. Ich sage immer, dass wir eine menschliche Grösse haben. Wir versuchen, persönlich mit ihnen zu arbeiten. Aber ich lasse ihnen die Wahl, zu uns zu kommen oder auch nicht, sein oder nicht sein», erklärte er.

Weiterhin sprach Elbaz über seinen Design-Stil. Dieser zielt darauf ab, Frauen das Gefühl zu vermitteln, etwas Besonderes zu sein, aber gleichzeitig einen praktischen Zweck zu erfüllen. «Ich mag Kleider für die Nacht, ich mag After-Partys lieber als Partys. Mir gefällt das Geheimnisvolle, der Traum, das Fantasiekleid. Man lässt die Frauen träumen. Frauen können um neun Uhr am Morgen träumen und um zehn Uhr in der Nacht, das spielt keine Rolle. Mir liegt aber auch viel daran, Kleider pragmatisch, praktisch und tragbar zu gestalten. Ich sage immer: 'Kann man es nicht essen, ist es kein Essen; kann man es nicht tragen, ist es keine Mode, dann ist es etwas anderes.'», sagte er.

Der Star stellt sehr hohe Ansprüche an sich selbst und kann sich auch heute noch nicht entspannen, wenn es um seine Designs geht: «Nichts ist gut genug für mich. Ich frage mich immer, was falsch sein könnte, was man verbessern muss. Ich bin zwar zehn Jahre älter, aber nicht entspannter», lachte Alber Elbaz.

(bert/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designer Alber Elbaz scherzte, dass ... mehr lesen
Alber Elbaz plauderte über seine neuen Handtaschen-Linie, die auf Extreme setzt.
Der Modemacher ist bekannt für seine positive Einstellung, die er auch in der unbeständigen Mode-Welt stets beizubehalten versucht.
Fashion Alber Elbaz bewahrt sich eine positive Einstellung, die er auch auf seinen ... mehr lesen
Fashion Der Modedesigner Alber Elbaz ist ... mehr lesen
Alber Elbaz: Mode kann man nicht kaufen.
Der israelische Modemacher Alber Elbaz.
Fashion Designer Alber Elbaz veranstaltete ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu befreien.
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu ...
Publinews Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm auch die Bademodensaison. Für viele Frauen ist gerade dies eine Zeit der gemischten Gefühle. Schliesslich möchten viele dem ?Bikinifigur-Ideal? entsprechen. Wir sagen jedoch Bye zu von der Diätindustrie geprägten Schönheitsstandards. Bademode ist für jeden Körper zum Wohlfühlen da. mehr lesen  
Esprit strebt danach, wieder zu einer globalen Marke zu werden und plant Flagship-Stores an den teuersten Einkaufsstrassen der Welt zu eröffnen.
Die Esprit Switzerland Retail AG hat Insolvenz angemeldet. Der Mutterkonzern Esprit in Hongkong gab bekannt, dass die Tochtergesellschaft in der Schweiz zahlungsunfähig geworden ist. Der Antrag auf Insolvenzverfahren ... mehr lesen  
Boutiquen In der Welt der Mode sind Trends wie Wellen, die kommen und gehen. Doch wenn es um Männerhüte geht, scheint sich ein hartnäckiger Mythos zu halten: dass sie nur etwas für ältere Herren sind. Aber ist das wirklich der Fall? Sind Männerhüte aus der Mode gekommen oder erleben sie ein Comeback? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch