Üble Nachrede

Balenciaga verklagt Nicolas Ghesquière

publiziert: Mittwoch, 19. Jun 2013 / 15:36 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 19. Jun 2013 / 16:00 Uhr
Das Modehaus Balenciaga wirft Nicolas Ghesquière Vertrauensbruch vor und verklagt den Designer.
Das Modehaus Balenciaga wirft Nicolas Ghesquière Vertrauensbruch vor und verklagt den Designer.

Balenciaga soll einen Prozess gegen seinen ehemaligen Chefdesigner Nicolas Ghesquière anstreben.

4 Meldungen im Zusammenhang
Im letzten Jahr verliess der ehemalige Kreativ-Chef des französischen Modehauses nach 15 Jahren das Label. Zu diesem Zeitpunkt sprachen die Medien von einer Entscheidung, die in gemeinschaftlichem Einvernehmen getroffen wurde und Alexander Wang (29) trat in die Fussstapfen von Ghesquière.

Jedoch im April gab der Franzose dem Magazin 'System' ein Interview, in dem er sich negativ über das Modeunternehmen äusserte. Er hatte das Gefühl, dass man ihn bei Balenciaga «ausgesaugt» habe und der Job habe ihn nicht mehr «erfüllt». Jetzt behauptet die französische Zeitschrift 'Challenges', dass die Kommentare die Balenciaga-Chefs verärgert haben. Kering - früher unter dem Namen PPR bekannt - soll Ghesquière nun wegen Vertrauensbruch verklagen wollen. Bisher sind keine weiteren Details zu dem geplanten Prozess bekannt.

Das Interview des ehemaligen Balenciaga-Designers mit 'System' markierte seine Rückkehr ins Licht der Öffentlichkeit nach seinem Weggang bei dem Modehaus. «Es gab keine klare Richtung. Ich denke, dass man bei Karl [Lagerfeld bei Chanel] und Miuccia [Prada] das Gefühl hat, dass die kreativen Leute die Macht haben. Zu diesem Zeitpunkt hörte ich die Leute sagen, dass mein Style absolut Balenciaga sei, nicht mehr Nicolas Ghesquière», berichtete er. «Alles wurde so entmenschlicht. Ich hatte das Gefühl, dass ich ausgesaugt werde, als ob sie meine Identität stehlen und die Dinge homogenisieren wollten. Es hat mich einfach nicht mehr erfüllt.»

Nicolas entfremdete sich vom Team

François-Henri Pinault, der Geschäftsführer von Kering, räumte im letzten Monat in einem Interview mit der britischen Zeitung 'The Telegraph' ein, dass der Modeschöpfer nicht mehr glücklich in seiner Position gewesen sei: «Nicolas arbeitete bereits an anderen Projekten und das beeinflusste seine Arbeit bei Balenciaga. Er war dort offensichtlich nicht mehr glücklich. Nicolas hatte keine gute Verbindung mehr zu seinem Team.»

Die Zukunftspläne von Nicolas Ghesquière sind bisher ungewiss, Gerüchten zufolge könnte er an seinem eigenen Label arbeiten und sein Name fiel auch im Zusammenhang als möglicher Nachfolger von Marc Jacobs bei Louis Vuitton. 

(dap/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
François-Henri Pinault hatte den Eindruck, dass Nicolas Ghesquière unzufrieden bei Balenciaga war.
Fashion Der PPR-Chef François-Henri Pinault ... mehr lesen
Fashion Designer Nicolas Ghesquière wird dem neuen Modemagazin 'System' ein ausführliches Interview geben. mehr lesen 
Fashion Designer Nicolas Ghesquière hat laut ... mehr lesen
Nicolas Ghesquière plant seine Zukunft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz kommen.
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz ...
Publinews Das Schlafzimmer ist der Raum, in den wir uns zurückziehen, wenn wir Ruhe brauchen. Besonders abends lassen sich im Bett bereits gemütliche Stunden mit einem Buch oder einer Tasse Tee geniessen. Anschliessend verbringen wir daraufhin noch die ganze Nacht im Schlafzimmer. mehr lesen  
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe ... mehr lesen  
Raf Simons.
Jamie Reid, «God Save the Queen», Promo-Poster zur ersten Single, 25.05.1977. Hing bei Sid Vicious an der Wand.
Bei Sotheby's kommt eine einzigartige Sammlung von Memorabilia der britischen Punkband «The Sex Pistols» unter den Hammer: Die Stolper ... mehr lesen  
Am Wochenende kommt ein besonderer Sportwagen bei Silverstone Auctions in England unter den Hammer: Ein schwarzer Ford Escord in der ... mehr lesen  
1985 Ford Escort RS Turbo S1. Erwarteter Preis: Über 300.000?.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch