Gewinnwarnung

Bruno Guillon verlässt Mulberry

publiziert: Donnerstag, 20. Mrz 2014 / 16:36 Uhr / aktualisiert: Freitag, 21. Mrz 2014 / 13:26 Uhr
Im Zuge einer Gewinnwarnung verlässt Bruno Guillon Mulberry.
Im Zuge einer Gewinnwarnung verlässt Bruno Guillon Mulberry.

Bruno Guillon (42) kündigte seinen Rücktritt als Geschäftsführer von Mulberry an.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Rücktritt folgt nur zwei Monate auf die Ausstellung der Warnung des britischen Modehauses. Mulberry gab vor Kurzem eine Erklärung heraus, die den Fortgang von Guillon bestätigte.

Er war seit zwei Jahren für das Label tätig. Godfrey Davis übernimmt die Rolle des Geschäftsführers, bis Ersatz gefunden wird. Er hatte früher schon einmal diese Position inne, arbeitete zuvor aber als nicht geschäftsführender Vorstandsvorsitzender. «Bruno half dabei, die Qualität des Mulberry-Angebots zu verbessern und steigerte den internationalen Verkauf der Kollektionen. Ich bin zuversichtlich, dass Mulberry das Erbe, den Appeal als Label und Produkte hat, um auf den Errungenschaften aufzubauen», sagte Davis in einer Stellungnahme. Ausserdem dankte er Guillon für seine harte Arbeit in den vergangenen Monaten.

Bevor der Franzose seine Arbeit bei Mulberry aufnahm, war er bei Hermès als geschäftsführender Direktor tätig. Er strebte danach, das britische Label in eine gehobenere Preisklasse zu führen und wollte einen Namen schaffen, der auch mit anderen internationalen Luxuslabels konkurrieren konnte.

Umsatz sinkt

Im Januar prognostizierte Mulberry seine Verkaufszahlen für das Jahr: Ende März wird die Firma im Vergleich zu einem Umsatz von 198 Millionen Euro (ca. 241 Mio. Franken) im Vorjahr wesentlich schlechter abschneiden. Schuld daran sollen die schlechten Verkaufszahlen in Grossbritannien sein, zu denen auch die harten Handelsbedingungen vor Weihnachten und umfassende Stornierungen von Bestellungen aus Südkorea zählen. Die abgespeckten Gewinnprognosen erfolgten bereits zum dritten Mal innerhalb von 18 Monaten. Bei der Herbst/Wintershow 2014 auf der London Fashion Week entschied das Label statt der Präsentation der neuen Kollektion eine Show zu organisieren, bei der sie den Launch der Taschenkollektion von Cara Delevingne (21) feierten.

Der Rücktritt von Bruno Guillon erfolgt nur ein Jahr nachdem Emma Hill, die ehemalige Kreativchefin von Mulberry ihren Fortgang von dem Label, der sich im Juni 2013 vollzog, verkündete.

(ig/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Das britische Luxushaus Mulberry ... mehr lesen
Der Einbruch war erwartet worden.
Thierry Andretta soll Mulberry in bessere Zeiten führen.
Fashion Mode-Veteran Thierry Andretta (57) hat sich als Aufsichtsratsmitglied mit dem ... mehr lesen
Fashion Anfang der Woche gab die ... mehr lesen
Die Entscheidung von Kreativdirektorin Emma Hill, die Firma zu verlassen, war für Mulberry-Geschäftsführer Bruno Guillon «ein Schock».
Guillon wird mit der Designerin Emma Hill zusammenarbeiten.
Fashion Das Luxuslabel 'Mulberry' ernennt ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus ...
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen 
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's ... mehr lesen  
Ein absolutes Meisterstück: Die Patek Philippe Reference 6300G-010 Grand Master Chime mit 20 Komplikationen, werkseitig versiegelt.
Pop-Up-Stores nutzen gerne leer stehende Geschäfte in der Innenstadt.
Boutiquen In einer Welt, in der Beständigkeit oft mit Sicherheit gleichgesetzt wird, haben Pop-Up Stores eine erfrischende Alternative geschaffen. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch