Keine leuchtenden Highlights

Christophe Lemaires schlichter Luxus

publiziert: Mittwoch, 24. Sep 2014 / 21:09 Uhr
Schlicht und wunderschön - Christophe Lemaire.
Schlicht und wunderschön - Christophe Lemaire.

Der Fashion-Designer Christophe Lemaire konzentrierte sich bei seiner Linie dieses Mal auf schlichte Kreationen.

3 Meldungen im Zusammenhang

Der Modemacher widersetzte sich bei seiner Frühjahr/Sommerkollektion 2015 dem derzeitigen Trend für leuchtende Farben und konzentrierte sich anstelle dessen auf Töne wie Schwarz, Weiss, Grau und Blau.

Schnitt für warme Temperaturen

Den Fokus legte er lieber auf die Silhouetten, die die Figuren der Models nicht einengten: Die lockeren Kreationen werden vom Schnitt her super zu den wärmeren Temperaturen im nächsten Sommer passen.

So schickte er eine Schönheit auf den Laufsteg, die ein halblanges weisses Kleid im Baggy-Style trug, das mit schwarzen Riemchen-High-Heels kombiniert wurde. Ausserdem präsentierte der Modeschöpfer ein schwarzes Hemd, das in einen weissen Midi-Rock gesteckt wurde, diesem Look wurde mit grauen Mules der letzte Schliff verliehen.

Ein Model glänzte in einem blauen Denim-Ensemble, das aus einem langen Midi-Kleid bestand. Dieses wurde an der Taille ganz leicht zusammengesteckt, sodass der Look femininer wirkte.

Schwarz bis hin zu farbiges Highlight

Auch Anzüge lieferte der Franzose seinen Zuschauern auf dem modischen Silbertablett. Es gab ein schwarzes Modell, das aus einer Jacke, einem Hemd und einer Hose bestand, genauso wie Ensembles in Navy- und Weiss-Schattierungen. Manche Catwalk-Grazien trugen anstelle der Hosen einen Rock.

Ein farbliches Highlight bildete ein roter Look, der aus der ansonsten gedeckten Farbpalette des Designers heraus stach. Der kaminrote Mantel reichte der Berufsschönheit bis zur Wade und wurde an der Taille mit einem Gürtel in Szene gesetzt. Abgerundet wurde das auffällige Outfit von einer passenden roten Schultertasche.

Dezente Töne

Man durfte es den Besuchern also nicht übel nehmen, wenn sie die neueste Kollektion von Christophe Lemaire für eine Herbst/Winter-Linie hielten, schliesslich glichen die dezenten Töne eher einer Garderobe für die kälteren Monaten.

Heute präsentieren unter anderem die Designhäuser Dries Van Noten, Rochas und Balenciaga ihre neuesten Kreationen - ob die Mode auch so gedeckt wie bei Christophe Lemaire sein wird, bleibt abzuwarten.

(awe/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Designer Christophe Lemaire (35) ... mehr lesen
Christophe Lemaire beendete die Paris Fashion Week und seine Ära bei Hermès.
Hermès-Chefdesigner Christophe Lemaire bestätigte, dass er das französische Label verlässt.
Christophe Lemaire (35) verlässt ... mehr lesen
Fashion Modeschöpfer Christophe Lemaire eröffnete den zweiten Tag der Pariser Fashion ... mehr lesen
Christophe Lemaire stimmte heute den zweiten Tag auf der Fashion Week in Paris an - ganz leise.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz kommen.
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz ...
Publinews Das Schlafzimmer ist der Raum, in den wir uns zurückziehen, wenn wir Ruhe brauchen. Besonders abends lassen sich im Bett bereits gemütliche Stunden mit einem Buch oder einer Tasse Tee geniessen. Anschliessend verbringen wir daraufhin noch die ganze Nacht im Schlafzimmer. mehr lesen  
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe mit Designer:innen wie Jil Sander und John Galliano stellen. Simons wurde auch wiederholt als «modischer Terrorist» tituliert - wohl aufgrund seiner Herrenmode im betonten Anarchie-Look. mehr lesen  
Bei Sotheby's kommt eine einzigartige Sammlung von Memorabilia der britischen Punkband «The Sex Pistols» unter den Hammer: Die Stolper ... mehr lesen  
Jamie Reid, «God Save the Queen», Promo-Poster zur ersten Single, 25.05.1977. Hing bei Sid Vicious an der Wand.
1985 Ford Escort RS Turbo S1. Erwarteter Preis: Über 300.000?.
Am Wochenende kommt ein besonderer Sportwagen bei Silverstone Auctions in England unter den Hammer: Ein schwarzer Ford Escord in der Turbo-Version, den Prinzessin Diana von 1985 bis 1988 ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch