Burberry-Aktien

Christopher Bailey verkauft Aktienanteile

publiziert: Montag, 25. Aug 2014 / 13:11 Uhr
Christopher Bailey verkauft Aktien des Modehauses Burberry.
Christopher Bailey verkauft Aktien des Modehauses Burberry.

Designer Christopher Bailey verkaufte mehr als die Hälfte der Aktien des Modehauses Burberry. Er erhält 6,3 Millionen für Burberry-Aktien.

3 Meldungen im Zusammenhang

Seit dem 1. Mai 2014 ist der Brite nicht nur der Kreativchef des Labels, sondern auch CEO von Burberry. Damit ersetzte er Angela Ahrendts, die eine neue Position bei Apple annahm. Laut 'Bloomberg' hat Christopher Bailey nun rund 6,3 Millionen Euro (7,6 Millionen Franken) seiner Aktienanteile der Firma verkauft.

Erst im vergangenen Monat geriet der Designer in die Negativschlagzeilen und erntete Kritik von Aktionären und der britischen Presse für eine äusserst grosszügige Gehaltserhöhung. Der Verwaltungsrat bewilligte ihm ein Jahresgehalt von rund 1,4 Millionen Euro (1,7 Millionen Franken) sowie jährliche Prämien von etwas mehr als einer halben Million Euro (605'000 Franken). Darüber hinaus erhielt Bailey ein Aktienpaket mit über 500.000 Aktien im Wert von rund 8,8 Millionen Euro (10,6 Millionen Franken). Mehr als die Hälfte aller Aktionäre wollte damals sogar ein Veto einlegen und stimmte gegen das neue Gehalt des Modeschöpfers, doch war diese Entscheidung für Burberry nicht bindend.

Designer verteidigt

Der Burberry-Präsident Sir John Peace verteidigte seinen Designer damals: «Es ist viel Geld, aber vieles davon ist leistungsbezogen und wir wissen, dass Christopher ausserhalb Grossbritanniens ein wesentlich höheres Gehaltspaket verlangen könnte», zitierte ihn 'WWD'. Er fügte hinzu, dass Bailey noch andere Jobangebote erhalten habe, die ihm ein deutlich höheres Gehalt zusagten, als Burberry ihm zu dem Zeitpunkt zahlte.

Der gefragte Designer hat seine Entscheidung, mehr als die Hälfte seiner Aktien des Modehauses zu verkaufen, noch nicht persönlich kommentiert; über seine Gründe kann bisher also nur spekuliert werden. Nach dem Verkauf besitzt Christopher Bailey noch immer Burberry-Aktien im Wert von rund 5,5 Millionen Euro (6,6 Millionen Franken).

(flok/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Christopher Bailey erklärte, dass ... mehr lesen
Für den Duft 'My Burberry' hegt Modeschöpfer Christopher Bailey grosse Hoffnungen.
Christopher Bailey ernannte Luc Goidadin zum Chefdesigner.
Fashion Burberry-Chef Christopher Bailey (42) präsentierte mit Luc Goidadin seinen ... mehr lesen
Fashion Der Burberry-Chef wurde bei den WGSN Global Fashion Awards in die Hall of ... mehr lesen
Bailey wurde bei den WGSN Global Fashion Awards in die Hall of Fame aufgenommen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die ... mehr lesen  
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni ... mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». ... mehr lesen  
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch