Haftstrafe von 20 Monaten
Dolce & Gabbana: Ein Urteil mit positiven Aspekten
publiziert: Donnerstag, 20. Jun 2013 / 16:11 Uhr
Die Rechtsanwälte des Design-Teams von Domenico Dolce und Stefano Gabbana haben eine Erklärung veröffentlicht, die die positiven Aspekte des Gerichtsbeschluss betont.
Die Rechtsanwälte des Design-Teams von Domenico Dolce und Stefano Gabbana haben eine Erklärung veröffentlicht, die die positiven Aspekte des Gerichtsbeschluss betont.

Die italienischen Modeschöpfer wurden gestern von einem Gericht in Mailand zu einer Haftstrafe von 20 Monaten und einer üppigen Geldstrafe verurteilt. Wird das Urteil in den nächsten Instanzen bestätigt, müssen die beiden vermutlich aber nicht ins Gefängnis. Haftstrafen unter drei Jahren werden in Italien in Hausarrest oder gemeinnützige Arbeit umgewandelt.

5 Meldungen im Zusammenhang
Dennoch ist das Gerichtsurteil bedrohlich für das Modeunternehmen. Das Gericht verhängte eine Strafe von rund 500 Millionen Euro an die italienische Steuerbehörde. In einigen Anklagepunkten erreichten die Modestars bei dem Prozess aber einen Freispruch und in einer Erklärung, die ihre Anwälte nun veröffentlichten, bezogen sie sich auf eben diese: «Mit grosser Genugtuung bestätigen wir, dass - zum zweiten Mal - ein Richter des Mailänder Gerichts wiederholt die absolute Unschuld - weil die Anschuldigungen unwahr sind - von Herrn Domenico Dolce und Stefano Gabbana im Hinblick auf die Angaben zu ihren Einkünften (die »berüchtigten« Millionen) bestätigten. Wir sind auch umso mehr zufrieden mit dem Ergebnis dieses Teils des Urteilsspruch, weil laut italienischer Gesetzgebung der Anklagepunkt der falschen Angabe zu dem Einkommen bereits verjährt ist. Trotz dieser Tatsache fühlte sich das Gericht dazu verpflichtet, sie von diesem Vorwurf freizusprechen. Das bedeutet, dass laut italienischem Gesetz, der Beweis ihrer Unschuld eindeutig ist.»

Die Gerichtsverhandlung begann am 3. Dezember und gestern erwarteten die Medien gespannt das Urteil. Es wurde verkündet, dass der Grund für die Entscheidung zu der Bewährungsstrafe innerhalb von 90 Tagen erklärt wird.

Die Designer sollen Steuern im Wert von einer Milliarde Euro hinterzogen haben. Weder Domenico Dolce und Stefano Gabbana erschienen gestern noch an einem anderen Tag vor Gericht, doch ihre Anwälte bestätigten, dass sie Berufung einlegen werden.

(tafi/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Dolce & Gabbana schmückt den ... mehr lesen
Domenico Dolce und Stefano Gabbana.
Domenico Dolce und Stefano Gabbana wünschen sich, dass Frauen sich in ihren Looks sexy fühlen.
Fashion Domenico Dolce (58) & Stefano ... mehr lesen
Rom - Die italienischen Modeschöpfer Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind wegen Steuerhinterziehung zu einem Jahr und acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die beiden Stardesigner des Modehauses Dolce & Gabbana haben rund eine Milliarde Euro an Steuern hinterzogen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Nach der Nutzung von Shampoo sorgen Kur und Spülung dafür, dass die geöffnete Schuppenschicht Nährstoffe aufnehmen und sich wieder schliessen kann.
Nach der Nutzung von Shampoo sorgen Kur und ...
Publinews Die Haare sind eines der persönlichen Aushängeschilder. Sie können gesund und kräftig sein, sie können aber auch brüchige Spitzen aufweisen. Die Haarpflege hat - unter anderem - einen wichtigen Einfluss darauf, wie gesund die Haare wirklich sind und auch aussehen. mehr lesen  
Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». mehr lesen  
Die diesjährigen Design Preise Schweiz 2021, welche in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen worden, zeichneten auch in diesem Jahr wieder ... mehr lesen  
Die Idee, Plastikabfall aus dem Meer zu recyceln und aus dem Garn Vorhänge herzustellen, wurde mit einem Preis ausgezeichnet.
Publinews Das Esszimmer ist der Ort, an dem Menschen regelmässig zusammenkommen, um gemeinsame Zeit mit ihren Liebsten verbringen. Aber egal, ob beim Abendessen mit der Familie oder der geselligen Runde mit Freunden, eines ist Gastgebern und Gästen gleichermassen wichtig: Gemütlichkeit und echte Wohlfühlatmosphäre. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch