Viele Lieblingsstücke im Schrank

Erin Mullaney: Berufsbedingt besessen

publiziert: Dienstag, 4. Nov 2014 / 18:22 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Nov 2014 / 18:54 Uhr
Erin Mullaney.
Erin Mullaney.

Erin Mullaney beschenkt sich jedes Jahr zu ihrem Geburtstag mit einem Mantel.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Mode-Expertin ist Fashion und Brand Director des noblen Onlineshops Avenue 32, der umwerfende Designer-Klamotten an die Frau bringt. Wenn es um ihren eigenen Stil geht, ist sie genauso bemüht. «Ich bin verrückt nach Mänteln, zu meinem Geburtstag im Oktober schenke ich mir jedes Jahr einen», lächelte sie im Gespräch mit 'Glamour' und erläuterte: «Ganz besonders hänge ich an einem strahlend blauen Exemplar des britisch-koreanischen Designers Eudon Choi.»

Erin wurde in Amerika geboren, zog aber im Teenager-Alter in die britische Hauptstadt. Für sie fühlte sich der Umzug wie ein Nachhausekommen an und sie verliebte sich sofort in den Londoner Modestil, der ihrer Meinung nach viel besser zu ihrer Persönlichkeit passt. Derzeit liebt es die Fashionista, coole Sneaker zu tragen und greift dabei auf Marken wie Nike, Veja und Joshua Sanders zurück. Auch die Jagd nach tollen Accessoires nimmt sie sehr ernst. «Die Handtasche zu finden, die wirklich zu mir passt, fällt mir jede Saison schwer», seufzte sie. «Aber kleinere Bags sind auf jeden Fall cooler als grosse klobige. Bei Schmuck gefallen mir feine kleine Stücke, die ich miteinander kombiniere und quasi nie ablege.»

Ein Vorteil, den ein Job in der Modebranche mit sich bringt, ist es, Designer direkt nach den neuesten Stücken fragen zu können. Das bedeutet aber auch, dass ihr Kleiderschrank pickepackevoll ist - Organisation ist dabei alles. Um den Überblick zu bewahren, entwickelte sie ein kleines System. «Ich teile in Sommer- und Winterklamotten, eine Hälfte lagert jeweils in vakuumverpackten Kleidersäcken unterm Bett. Ansonsten sortiere ich nach Kategorien: Oberteile, Hosen, Röcke, Kleider, . Meine Lieblingsschuhe stehen in einer Vitrine, die meine Mutter mir als Kind für meine Puppen geschenkt hat.»

Im Interview mit der 'The Irish Post' gestand die Blondine, dass sie schon immer eine Schwäche für Mode hatte. «Ich war von Magazinen besessen», erzählte sie der Publikation. Ein Paris-Besuch, bei dem sie zum ersten Mal einen Ralph-Lauren-Laden betrat, war schlussendlich für ihre weitere Karriere ausschlaggebend. «Es klingt wirklich kitschig, aber das hat mein Leben verändert, ich wusste, dass ich in der Modewelt arbeiten möchte», erinnerte sich Erin Mullaney an den besonderen Moment.

 

(fest/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modeexpertin Erin Mullaney erklärte, ... mehr lesen
Erin Mullaney, Mitbegründerin vom Online-Händler Avenue 32.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus ...
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen 
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's zur Versteigerung angeboten werden. mehr lesen  
Boutiquen In einer Welt, in der Beständigkeit oft mit Sicherheit gleichgesetzt wird, haben Pop-Up Stores eine erfrischende Alternative geschaffen. ... mehr lesen  
Pop-Up-Stores nutzen gerne leer stehende Geschäfte in der Innenstadt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch