Evolution der Modewelt

Giorgio Armani revolutionierte die 80er

publiziert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 14:23 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Sep 2014 / 15:11 Uhr
Giorgio Armani ist schon lange mit Geschäft.
Giorgio Armani ist schon lange mit Geschäft.

Fashion-Ikone Giorgio Armani (80) half dabei, den Frauen Hollywoods einen neuen Look zu verpassen.

6 Meldungen im Zusammenhang

Schon seit 30 Jahren kleidet der italienische Modeschöpfer zahlreiche Stars ein, weshalb er als Trendsetter Hollywoods gilt. Er persönlich glaubt jedoch, dass es die Prominenz selbst war, die den Modewechsel bewirkte.

«Die neuen Führungsschichten (Hollywoods) sahen sich nicht mehr als blosse glamouröse, paillettenbesetzte und funkelnde Diven an», erinnerte sich Giorgio gegenüber der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

«Die Promis wollten Kleidung tragen, die sie gut aussehen liess, aber nicht wie Kostüme wirkte. Und das war genau die Art von Revolution, die ich in der Modewelt vorantrieb.»

Armani trifft auf Oscar

Eine der ersten Frauen, die er auf dem roten Teppich in eine seiner Kreationen hüllte, war Diane Keaton (68, 'Der Stadtneurotiker'). Die Schauspielerin trug 1978 während der Oscar-Verleihung eine Rock-Bluse-Kombi, über die sie einen langen, beigen Blazer geworfen hatte.

Nicht nur die Tatsache, dass Diane in dem Outfit als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet wurde, macht Giorgio Armani stolz.

«Ich fand, dass es an der Zeit war, Frauen - sogar Stars - auf eine neue Art zu repräsentieren», befand der Fashion-Guru. «Eine Frau in einem maskulinen Anzug auf dem roten Teppich - ich finde das extrem elegant und gleichzeitig sinnlich.»

Mode, die begleitet

1983 arbeitete Giorgio mit Hollywoodschönheit Michelle Pfeiffer (56, 'Schatten der Wahrheit') zusammen und seither sind die beiden eng befreundet. Auch Cate Blanchett (45, 'Elizabeth'), Jodie Foster (51, 'Panic Room') und Julia Roberts (46, 'Pretty Woman') zählen zu den Leinwand-Grössen, die gerne seine Designs tragen, und die Bühnen-Ikonen Beyoncé (33, 'Crazy In Love') und Lady Gaga (28, 'Poker Face') wurden ebenfalls schon in seinen Klamotten erwischt.

Dass er so beliebt ist, schreibt der Modemacher dem Komfort seiner Kleidung zu. «Was mich stets zufrieden stellt, ist die natürliche Art, auf die sich meine Kleidung bei denen, die sie tragen, anfühlt. Sie beschweren die Menschen nicht, sondern begleiten und unterstützen sie. So war und ist das für Jodie Foster und all die anderen Stars, die ich eingekleidet habe und immer noch einkleide. Aber auch für all die Frauen, die meine Mode lieben», schwärmte Giorgio Armani.

(awe/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modedesigner Giorgio Armani (80) wurde zum Sonderbotschafter der Expo in ... mehr lesen
Armani an der Expo.
Ein Plan, der funktionierte.
Fashion Für Modeschöpfer Giorgio Armani ist ... mehr lesen
Fashion Modemacher Giorgio Armani (80) ist ... mehr lesen
Giorgio Armani setzt auf Details.
Fashion Modeschöpfer Giorgio Armani (80) will auch jüngere Generationen mit seinen Designs in den Bann ziehen. Er will die Haute Couture jünger machen. mehr lesen 
Giorgio Armani Privé setzte auf Schwarz, Rot, Weiss in seiner Couture-Kollektion.
Fashion Das Modehaus Giorgio Armani Privé präsentierte gestern eine verspielte Kollektion ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fashion Stardesigner Giorgio Armani (79) wurde vom eleganten Stil seiner Mutter geprägt und ist sich sicher, dass Schlichtes nie aus der Mode kommen wird. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Alexander McQueen Logo am Londoner ...
Publinews Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten Figuren der internationalen Modewelt. Als Arbeiterkind in London geboren, eröffnete McQueen seine erste Boutique im Jahr 1999. Dem genialen Designer haben wir die berühmte Bumster-Hose zu verdanken, die Hüfthosen zu einem weltweiten Phänomen machte. mehr lesen  
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch