Missstände

Jessica White wünscht sich mehr farbige Models

publiziert: Mittwoch, 11. Sep 2013 / 15:09 Uhr
Jessica White empfindet es als problematisch, dass es immer noch an farbigen Models auf dem Catwalk mangelt.
Jessica White empfindet es als problematisch, dass es immer noch an farbigen Models auf dem Catwalk mangelt.

Berufsschönheit Jessica White (29) wundert sich, warum nicht mehr farbige Models auf den New Yorker Laufstegen zu sehen sind.

6 Meldungen im Zusammenhang
Jessica White empfindet es als problematisch, dass es immer noch an farbigen Models auf dem Catwalk mangelt.

Das Topmodel war anlässlich der New Yorker Modewoche in den vergangenen Tagen gleich mehrfach im Einsatz, unter anderem liess sie sich bei der DKNY Party am Montagabend blicken. In diesem Jahr wurde die geringe Anzahl farbiger Models bereits heiss diskutiert, nachdem Bethann Hardison, Pressesprecherin der Diversity Coalition, in einem Brief an den Council of Fashion Designers of America verlangte, dass das Thema Vielfalt bei der New Yorker Modewoche ernster genommen werden sollte.

«Mode ändert sich ständig von Jahrzehnt zu Jahrzehnt, aber ich sehe keine Veränderung darin, wie viele schwarze Gesichter auf dem Laufsteg sind, und das ist etwas, worüber wir sprechen sollten, denn es ist ein Problem», erklärte White jetzt in der 'Condidenti@l'-Kolumne der 'New York Daily News'.

Ghetto Goth

Der Council of Fashion Designers of America ist stark involviert in die Geschehnisse rund um die Modewoche. In ihrem Brief verwies die Pressesprecherin besonders auf die Label Calvin Klein und Donna Karan, die ihrer Meinung nach nicht genug schwarze Models einsetzen würden, obwohl Chanel Iman (22) und Joan Smalls (25) in dieser Woche für Donna Karan über den Laufsteg schritten.

«Wir setzten Trends, wir folgen ihnen nicht», erklärte Jessica White und betonte: «Im Moment gibt es diesen heissen Trend namens Ghetto Goth, sehen sie sich Rihanna an. Sie macht das grossartig.»

Auch andere grosse Namen der Industrie machen sich stark für mehr Farbe auf den Laufstegen. So machten auch die Models Naomi Campbell (43) und Iman (58) während der TV Sendung 'Good Morning America' auf die Missstände aufmerksam. «Die Statistiken sind schockierend», so Campbell. «Herzzerreissend. Dein Körper und deine Schönheit, es kommt nicht darauf an, welche Farbe du hast. Wenn du das richtige Talent hast, dann solltest du dort sein und die Möglichkeit haben, deinen Job zu machen.» Iman vertrat einen ähnlichen Standpunkt: «Es gab mehr schwarze Models in den 70ern als 2013. Schweigen ist einfach nicht akzeptabel. Es geht hier nicht um Schuldzuweisung. Und nur, um es noch einmal klarzustellen, niemand nennt hier irgendeinen Designer einen Rassisten. Die Sache an sich ist Rassismus.»

(asp/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Laufstegschönheit Nykhor Paul ... mehr lesen
«Schwarzer Punkt ... in einem Meer von weissen Menschen.»
Bethann Hardison stellte erste Veränderungen in der Welt der Models fest.
Fashion Model Bethann Hardison ist erfreut, dass ihre Kampagne erste Erfolge zeigt. mehr lesen
Fashion Model Naomi Campbell (43) kritisierte Designerin Victoria Beckham (39) - zusammen ... mehr lesen
Naomi Campbell diskutierte mit Victoria Beckham am Telefon über Rassismus in der Modeindustrie.
Bethann Hardison ist der Meinung, dass die Mode-Industrie noch viel an sich arbeiten muss, wenn es um Models verschiedener Hautfarben geht.
Fashion Model Bethann Hardison wünscht ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Für die Modewoche in São Paulo ist eine Quote für farbige Models vereinbart worden.
São Paulo - Für die kommende Modewoche in São Paulo ist eine Quote für farbige Models vereinbart worden. Wie die Veranstalter (SPFW) am Freitag mitteilten, wollen sie allen Modehäusern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Purer Luxus in der Patek Philippe-Boutique im Genfer Stammhaus.
Purer Luxus in der Patek Philippe-Boutique im Genfer Stammhaus.
Boutiquen Die Schweizer Uhrmacherkunst revolutioniert ihre Markenpräsenz durch exklusive Boutiquen weltweit. Diese Veränderung beeinflusst massgeblich, wie Uhrenliebhaber ihre Zeitmesser auswählen und erwerben. Traditionelle Bijouterien und Multimarken-Boutiquen stehen vor der Herausforderung, sich in diesem neuen Wettbewerbsumfeld zu behaupten. mehr lesen  
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten ... mehr lesen  
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue begeistern. Der Sleek Bun, eine zeitlose Frisur, die Eleganz und Schlichtheit vereint, gehört zweifellos zur letzteren Kategorie. Er hat sich als fester Bestandteil des modernen Alltagslooks etabliert und verzaubert Frauen jeden Alters mit seinem mühelosen Charme. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch