Pamela Skaist-Levy und Gela Nash Taylor

Juicy Couture: Erfolg durch Leidenschaft

publiziert: Freitag, 30. Mai 2014 / 13:58 Uhr
Das Design-Duo Pamela Skaist-Levy und Gela Nash Taylor hat sein Erfolgsgeheimnis verraten.
Das Design-Duo Pamela Skaist-Levy und Gela Nash Taylor hat sein Erfolgsgeheimnis verraten.

Die Gründer des Labels Juicy Couture sind überzeugt, dass sie es nur mit Leidenschaft für Mode und gutem Personal so weit geschafft haben.

1 Meldung im Zusammenhang
Die beiden Modeschöpferinnen Pamela Skaist-Levy und Gela Nash Taylor gründeten 1988 ihr Label Travis Jeans für Schwangerschaftsmode mit nur 200 Dollar (179 Franken) Startkapital. Acht Jahre später wurde daraus Juicy Couture, das sie schliesslich im Jahr 2003 für satte 250 Millionen Dollar (224 Millionen Franken) verkauften. Jetzt erklärten sie, weshalb sie es damals so weit brachten.

«Du musst die Dinge so angehen, dass es dein Job ist, jeden Tag Probleme zu lösen, wenn du durch die Tür kommst - auch wenn es nur ein Saum oder ein Nähstich oder eine Naht ist, die irgendwo ein Loch hat», so Gela Nash Taylor im Interview mit 'Teen Vogue'. «Wenn ich es so betrachtete, dann dachte ich: 'Oh, das kann ich schaffen.'»

Zwei begeisterte Freaks

Viel wichtiger sei allerdings, dass man sich dafür begeistert, was man tut. «Wir sind zwei Freaks, die davon besessen sind, Klamotten zu designen», lachte Pamela Skaist-Levy, während ihre Kollegin hinzufügte: «Wir wurden dafür geboren, Kleidung zu machen. Wir hätten uns zur Ruhe setzen und in den Sonnenuntergang reiten können, aber das ist es, was wir lieben.»

Aus diesem Grund arbeiten die beiden auch nach ihrem Ausstieg bei Juicy Couture weiter gemeinsam an eigenen Kreationen und gründeten die Labels Pam & Gela sowie Skaist Taylor. Wichtig für ihren anhaltenden Erfolg seien ausserdem die richtigen Mitarbeiter. «Stelle Leute an, die gut in dem sind, was sie tun und lass sie fliegen», verrät Pamela Skaist-Levy.

Mode vielen Leuten gezeigt

Schlussendlich gehört aber auch Fachwissen dazu, um ein erfolgreiches Modeunternehmen zu führen. «Das wichtigste ist herauszufinden, ob die Leute an dem interessiert sind, was du verkaufst. Man zeigt es einem Handelsvertreter, man zeigt es jemandem, der die Firma repräsentieren will. Wir klopften einfach an Türen und zeigten es ortsansässigen Käufern, die wir kannten», erinnerte sich ihre Freundin. «Damals ging es darum, die Sachen in den Laden zu bringen. Heute geht es darum, sie online zu stellen.»

Die beiden veröffentlichten gerade ihr erstes Buch 'The Glitter Plan', in dem sie weitere Erfolgsgeheimnisse ihres Modeunternehmens enthüllen.

(bg/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Boutiquen haben Vorzüge: Persönliches Shopping und ein kuratiertes Angebot.
Boutiquen haben Vorzüge: Persönliches Shopping ...
Boutiquen Boutiquen in Zeiten von Amazon und Internet  Die Boutique, Schauplatz von Träumen und Sehnsüchten. Hier vereinen sich Dekor und Kleidung zu einem gelungenen Ganzen. Es geht eben um viel mehr, als nur um den Kauf. Kund:innen bleiben einer Boutique treu, wenn Atmosphäre und Service stimmen und sie sich im Ladenlokal rundum wohlfühlen. Die Boutique steht für persönliches Shopping, während der Internetkauf stets eines ist: anonym. mehr lesen  
Publinews Das Schlafzimmer ist der Raum, in den wir uns zurückziehen, wenn wir Ruhe brauchen. Besonders abends lassen sich im Bett bereits gemütliche Stunden ... mehr lesen  
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz kommen.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe ... mehr lesen  
Bei Sotheby's kommt eine einzigartige Sammlung von Memorabilia der britischen Punkband «The Sex Pistols» unter den Hammer: Die Stolper Wilson Collection bietet Originalkunstwerke, Plakate, Textmanuskripte und Ephemera zum Verkauf an, die zusammen die bemerkenswerte Geschichte von Grossbritanniens berüchtigtster Band erzählen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch