Regeln muss man folgen

Michael Kors: Coca-Cola-Verbot bei 'Céline'

publiziert: Freitag, 2. Nov 2012 / 14:29 Uhr
Die Bosse von 'Céline' fürchteten, dass Michael Kors (53) durch sein Coca-Cola-Trinken das Image des Modehauses beschädigen könnte.
Die Bosse von 'Céline' fürchteten, dass Michael Kors (53) durch sein Coca-Cola-Trinken das Image des Modehauses beschädigen könnte.

Designer Michael Kors durfte während seiner Tätigkeit bei 'Céline' in der Öffentlichkeit keine Coca-Cola trinken.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Halloween-KostümeHalloween-Kostüme
Coca ColaCoca Cola
Der Modemacher bekleidete von 1997 bis 2003 die Position des Kreativ-Chefs bei dem französischen Modehaus, bis er das Label verliess, um seine eigene Firma zu gründen. In einem Interview plauderte er nun über die Zeiten bei 'Céline' und das elegante Image des Modehauses, das es um jeden Preis zu bewahren galt: «Als ich bei 'Céline' war, verboten mir die Chefs, in der Öffentlichkeit Coca-Cola zu trinken. Es sei zu amerikanisch. Ich antwortete darauf, dass sowieso jeder wisse, dass ich Amerikaner sei», lachte er gegenüber 'WWD'.

Vor Kurzem hielt der Modestar eine Rede auf Bette Midlers (66) Halloween-Party, auf der Geld für das 'New York Restoration Project' gesammelt wurde. Die Sängerin gründete die Organisation mit dem Ziel, mehr freie Flächen in der Stadt zu schaffen. Zu dem Anlass trug Kors eine schwarze Perücke, einen falschen Schnurrbart und einen französischen Matrosenanzug. Das Outfit perfektionierte er mit einem Halstuch, einem Baguette unter dem Arm und einer unechten Zigarette. «Ich bin der verbotene Franzose. Ich werde zwei Dinge tun, die ihr nie in New York seht - in der Öffentlichkeit zu rauchen und Brot zu essen. Es gibt Frauen in diesem Raum, die noch nie so viele Kohlenhydrate auf einmal gesehen haben. Könnt ihr glauben, dass ich hier vor allen rauche?», witzelte Michael Kors und spielte auf seine Zeit in Frankreich an.

(laz/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Die neue Kollektion des Modehauses ... mehr lesen
Céline zeigte auf der Paris Fashion Week eine starke Kollektion für emanzipierte Frauen.
Michael Kors (53) zeigte gestern seine neueste limitierte Kreation - eine von Paris inspirierte Uhr.
Fashion Modeschöpfer Michael Kors ... mehr lesen
Fashion Modemacher Michael Kors ist der Meinung, dass auch Models nicht jedes Kleidungsstück steht. mehr lesen 

Coca Cola

Produkte passend zur legendären Marke
DVD - Soziales
THE COCA-COLA CASE - DVD - Soziales
Regisseur: German Gutierrez, Carmen Garcia - Genre/Thema: Soziales; Do ...
15.-
Nach weiteren Produkten zu "Coca Cola" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Boutiquen haben Vorzüge: Persönliches Shopping und ein kuratiertes Angebot.
Boutiquen haben Vorzüge: Persönliches Shopping ...
Boutiquen Boutiquen in Zeiten von Amazon und Internet  Die Boutique, Schauplatz von Träumen und Sehnsüchten. Hier vereinen sich Dekor und Kleidung zu einem gelungenen Ganzen. Es geht eben um viel mehr, als nur um den Kauf. Kund:innen bleiben einer Boutique treu, wenn Atmosphäre und Service stimmen und sie sich im Ladenlokal rundum wohlfühlen. Die Boutique steht für persönliches Shopping, während der Internetkauf stets eines ist: anonym. mehr lesen  
Publinews Das Schlafzimmer ist der Raum, in den wir uns zurückziehen, wenn wir Ruhe brauchen. Besonders abends lassen sich im Bett bereits gemütliche Stunden ... mehr lesen  
Der eigene Geschmack darf natürlich nicht zu kurz kommen.
Raf Simons.
Boutiquen Schon immer galt Raf Simons als Aussenseiter der Fashion-Szene. Der belgische Modeschöpfer ist für seine avantgardistischen Silhouetten berühmt, die ihn in eine Reihe ... mehr lesen  
Bei Sotheby's kommt eine einzigartige Sammlung von Memorabilia der britischen Punkband «The Sex Pistols» unter den Hammer: Die Stolper Wilson Collection bietet Originalkunstwerke, Plakate, ... mehr lesen
Jamie Reid, «God Save the Queen», Promo-Poster zur ersten Single, 25.05.1977. Hing bei Sid Vicious an der Wand.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch