Zwei Seiten

Nick Waplington: McQueen war ein komplexer Mensch

publiziert: Donnerstag, 19. Mrz 2015 / 22:05 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 19. Mrz 2015 / 22:56 Uhr
Der Fotograf findet, dass das Leben des Designer komplex war.
Der Fotograf findet, dass das Leben des Designer komplex war.

Fotograf Nick Waplington bezeichnete den verstorbenen Designer Alexander McQueen als einen «komplexen Mann».

1 Meldung im Zusammenhang
Der Modeschöpfer zählte zu den grössten Stars seiner Branche und erschütterte die Fashionwelt, als er 2010 Selbstmord beging. Vor seinem Tod arbeitete er mit dem Starfotografen zusammen, der den Prozess hinter McQueens Herbst/Wintershow 'Horn of Plenty' im Jahr 2009 dokumentierte. Das Ergebnis stellt Waplington ab dem 17. Mai im Museum Tate Britain zur Schau.

In einem Interview sprach der Fotograf nun über seinen verstorbenen Freund: «Ich denke, dass er eine gewisse Dualität an sich hatte. Er war ein komplexer Mann», äusserte er in dem Gespräch, das Maïa Morgensztern führte und Mittwochmorgen [18. März] im French Radio London ausgestrahlt wurde. «Er hatte eine sehr leuchtende, witzige und glückliche Seite. Er liebte Witze, er verbrachte gern Zeit mit seinen Freunden. Doch neben seiner Arbeitsfähigkeit hatte sein Charakter auch eine dunklere Seite. Aber in dieser bestimmten Zeit haben wir diese nicht sehr oft gesehen. Das waren noch glücklichere Zeiten.»

Nick Waplington ist der Meinung, dass ihn Alexander aufgrund seiner «schmutzigen und chaotischen» Ästhetik auswählte - ein Grund dafür, dass die beiden so hervorragend miteinander arbeiten konnten. Im Jahr 2008 kontaktierte ihn der Designer und der Fotograf wollte die Kooperation zunächst auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Als McQueen aber darauf bestand, dass es zeitnah geschehen müsse, vermutete er nichts Schlimmes. «Nein, so wie alle anderen auch, es ist einfach im Nachhinein zu sagen, dass jemand Probleme in seinem Leben hatte. Aber ich hatte wirklich keine Ahnung. Ich wusste, dass er sich grosse Sorgen um seine Hinterlassenschaft machte. Aber an diesem Freitagmorgen war es ein absoluter Schock für mich. Ich fand heraus, dass er tot war. Ich bekam keinen Flug nach England, weil es an einem Freitag war und es da keine Flüge gibt», erinnerte er sich an den tragischen Moment.

'Nick Waplington/Alexander McQueen: Working Process' bietet dank der ehrlichen Fotos einen Einblick in die Arbeit des verstorbenen Designers.

(nir/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
1985 Ford Escort RS Turbo S1. Erwarteter Preis: Über 300.000?.
1985 Ford Escort RS Turbo S1. Erwarteter Preis: Über ...
Am Wochenende kommt ein besonderer Sportwagen bei Silverstone Auctions in England unter den Hammer: Ein schwarzer Ford Escord in der Turbo-Version, den Prinzessin Diana von 1985 bis 1988 gefahren war. Mit diesem zivilen, relativ unauffälligen Auto widersetzte sich Diana der Hof-Etikette und nahm sich ihre eigene Freiheit. mehr lesen 
Boutiquen Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten ... mehr lesen  
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen  
Boutiquen Nachhaltigkeit in der Mode  Nachhaltige Mode: Auf den ersten Blick scheint es sich hier um einen Widerspruch zu handeln. Denn was ist ... mehr lesen  
Auch Secondhandmode bietet sich als tolle Alternative zu neuer Kleidung an.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch