Preis

Paul Andrew ist der Gewinner des CFDA/Vogue Fashion Fund

publiziert: Dienstag, 4. Nov 2014 / 14:47 Uhr
Paul Andrew will super bequeme High Heel kreieren.
Paul Andrew will super bequeme High Heel kreieren.

Schuh-Designer Paul Andrew konnte den diesjährigen Preis des CFDA/Vogue Fashion Fund für sich entscheiden.

Bei der Veranstaltung in den Spring Studios erhielt der Modeschöpfer nicht nur den begehrten Award, sondern auch rund 240'000 Euro (290'000 Franken) für sein Label und einen Mentor, der ihm ein Jahr lang mit Rat und Tat zur Seite stehen wird. Den zweiten Preis räumten die Schmuckdesignerin Eva Zuckerman und der Strickdesigner Ryan Roche ab, die dazu jeweils rund 80'000 Euro (96'400 Franken) Preisgeld erhalten.

Der erstplatzierte Paul Andrew hat bereits Pläne, wie er seinen Geldpreis verwenden wird: Sein Traum sei es, High Heels zu kreieren, die absolut bequem sind. Ausserdem wählte er die Person aus, die ihm als Mentor beistehen soll und hofft auf deren Einverständnis.

Rede von Anna Wintour 

Die Chefredakteurin der US-amerikanischen Vogue Anna Wintour (65) hielt eine Rede bei der Veranstaltung und sprach über die Herausforderung, einen Gewinner in diesem Jahr zu küren. Unternehmer Ken Downing von der Nobel-Kaufhauskette Neiman Marcus, der ebenfalls Mitglied der Jury war, pflichtete ihr gegenüber 'style.com' bei: «Es war als ob wir Orangen mit Bananen und Kiwis mit Gurken verglichen, weil sich keiner von ihnen auch nur annähernd ähnelte. Jeder Designer ist ganz anders in seiner Ästhetik und in seiner Herangehensweise, das hat uns die Wahl sehr erschwert.»

Zu den weiteren Kandidaten zählten Tanya Taylor, Brett Heyman von Edie Parker, Natalie Levy und Grant Krajecki von Grey Ant, Gigi Burris von Gigi Burris Millinery, Orleys Matthew Orley, Alex Orley und Samantha Florence, Wes Gordon und Daniel Corrigan und Jake Sargent von Simon Miller.

Eröffnungsrede von Stella McCartney

Die Designerin Stella McCartney (43) hielt die Eröffnungsrede und war damit die erste Frau innerhalb von elf Jahren, der diese Ehre zuteil wurde. Die Britin sprach über ihre Leidenschaft für die Mode, ihre diversen Praktika und ihre Zeit auf der Londoner Designschule Central Saint Martins. Ausserdem riet sie Nachwuchstalenten, wenn möglich nach Paris zu gehen, sowie die Verwendung ihres eigenen Namens für ihre Labels.

Mode-Stars wie Lily Aldridge (28), Alessandra Ambrosio (33), Karlie Kloss (22), Jessica Hart (28) und CFDA Präsidenten Diane von Furstenberg (67) erschienen zu dem Event. Zu den früheren Gewinnern zählten die Labels Alexander Wang, Proenza Schouler und Altuzarra.

(flok/Cover Media)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus ...
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen 
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's zur Versteigerung angeboten werden. mehr lesen  
Boutiquen In einer Welt, in der Beständigkeit oft mit Sicherheit gleichgesetzt wird, haben Pop-Up Stores eine erfrischende Alternative geschaffen. ... mehr lesen  
Pop-Up-Stores nutzen gerne leer stehende Geschäfte in der Innenstadt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch