Seit 18 Jahren «clean»

Pearl Lowe: Ihr Leben nach der Sucht

publiziert: Montag, 6. Mai 2013 / 15:16 Uhr
Pearl Lowe ist seit 18 Jahren «clean».
Pearl Lowe ist seit 18 Jahren «clean».

Designerin Pearl Lowe plauderte in einem Interview über ihr Leben, nachdem sie die Musik an den Nagel hing.

Die ehemalige Sängerin brachte 2006 ihre erste Kollektion mit Spitzenkleidern heraus. In diesem Monat veröffentlicht sie ihr neues Buch 'Pearl Lowe's Vintage Craft'. In einem Interview sprach der Star mit Ellie Pithers über ihre Karriere als Sängerin und wie sie in die Drogensucht abrutschte: «Mit 23 Jahren kam ich zu der Band Powder. Es gab viel Aufsehen um uns, aber ich habe das irgendwie sabotiert und wurde wieder schwanger. ? Dann gründete ich eine andere Band namens Lodger, mit Danny und zwei anderen Jungs, aber dann fing ich mit Heroin an. Ich ging zu Meetings und auf dem Weg dorthin übergab ich mich im Auto. Es war sehr deprimierend. Ich freundete mich mit einem Heroinabhängigen an und es war so einfach - alles wird von dieser Euphorie bestimmt und man denkt, es gibt nichts Anderes mehr auf der Welt. Jetzt bin ich seit 18 Jahren clean», berichtete sie.

Kurz nach ihrem Entzug schrieb Lowe ein Buch, doch auf 'telegraph.co.uk' gestand sie, dass sie diese Entscheidung im Nachhinein bereute: «Ich war erst ein Jahr clean, als ich meine Memoiren 'All that Glitter' schrieb. Wenn ich heute noch einmal die Chance bekommen würde, dann würde ich wahrscheinlich Nein sagen. Man wird sofort abgestempelt - immer, wenn es ein Interview mit mir gibt, dann bin ich 'Junkie Pearl Lowe'. Aber ich fühle mich nicht mehr wie eine Süchtige. Es war recht einfach - ich verliess London, ich kaufte ein neues Handy, ich änderte alle meine Nummern, ich lebte auf dem Land und schloss neue Freundschaften. Ich weiss nicht, ob das für jeden so funktioniert, aber bei mir hat es geklappt.»

Die Musik vermisse der Star zwar, doch führe sie jetzt ein ganz anderes Leben. Privat höre sie vor allem ruhige Musik, wenn sie nicht die One-Direction-Hits ihrer Tochter Betty mitanhören muss: «Ich vermisse das Singen, aber es passt einfach nicht mehr zu meinem Lebensstil. Ich würde es hassen, auf Tour zu gehen und die Kinder allein zu lassen. Ich höre Elliott Smith, Neil Young und Grizzly Bear, ich mag traurige und depressive Musik. Allerdings höre ich zur Zeit nur noch One Direction, weil Betty total davon besessen ist. Es macht mich verrückt. Ich kenne jede Textzeile, weil wir es auf dem Weg zur Schule immer hören müssen. Wir haben ihr die White Stripes vorgespielt, aber die mag sie nicht. Sie bevorzugt Rita Ora», lachte sie.

Pearl Lowe lebt mit ihrem Ehemann Danny Goffey, dem Schlagzeuger der Band Supergrass, und ihren Kindern Alfie (16), Frankie (13) und Betty (7) in Somerset. Ihre älteste Tochter Daisy Lowe (24) arbeitet als Model und lebt in London.

(ga/Cover Media)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue begeistern. Der Sleek Bun, eine zeitlose Frisur, die Eleganz und Schlichtheit vereint, gehört zweifellos zur letzteren Kategorie. Er hat sich als fester Bestandteil des modernen Alltagslooks etabliert und verzaubert Frauen jeden Alters mit seinem mühelosen Charme. mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch