Castete wesentliche gesünder aussehende, rauere Typen

Riccardo Tisci: Männer sind treu - modisch betrachtet

publiziert: Mittwoch, 18. Mrz 2015 / 14:48 Uhr
Nach Riccardo ist Herrenmode etwas ganz anderes als Damenmode.
Nach Riccardo ist Herrenmode etwas ganz anderes als Damenmode.

Designer Riccardo Tisci (40) hält Männer in Modefragen für «treuer» als Frauen.

4 Meldungen im Zusammenhang
In diesem Jahr feiert der italienische Modeschöpfer sein zehnjähriges Jubiläum bei dem Modehaus Givenchy. Dank Tisci feierte das Label im vergangenen Jahrzehnt einen Erfolg nach dem anderen. Im Jahr 2008 ergänzte der seine Funktion als Womenswear-Kreativchef um eine Ready-to-wear-Linie sowie Accessoires für Herren.

Einschneidendes Erlebnis

Für den Modestar, der zuvor noch nie Herrenmode kreiert hatte, war das ein einschneidendes Erlebnis. «Herrenmode ist etwas ganz anderes als Damenmode. Männer sind treuer. Wenn sie etwas kaufen und an das Label glauben, dann werden sie ihm für immer treu bleiben. Womenswear hingegen achtet mehr auf Trends», erklärte er im 'WWD'-Interview. «Ich erinnere mich noch daran, dass ich sehr klein anfangen wollte. Ich wollte erst einmal sehen, ob ich dazu in der Lage bin. Es hätte zwei Wege einschlagen können: Entweder die Richtung von Hubert de Givenchy, die französische Route, oder etwas Ehrlicheres, simpel und einfach, mehr so wie ich bin und was ich mag. Ich kaufe nicht wirklich Designerklamotten - abgesehen von Givenchy -, ich bin eher ein Sportswear-Typ.»

Neben Hubert de Givenchy (88) führt Riccardo Tisci die Modedesigner Helmut Lang (59), Azzedine Alaïa (74) und Gianni Versace (?50) als seine Vorbilder an.

Der 'selbstbewusste' Mann

Beim Designen seiner Herrenmode bleibt Tisci seiner Erfolgsformel für die Damen-Outfits treu und zielt darauf, einen «selbstbewussten» Mann einzukleiden, der an der Seite seiner «starken und mächtigen Frau» steht.

«Ich reiste nach Brasilien und Kuba. Ich fuhr auch nach New York, London, Paris und Mailand und castete wesentliche gesünder aussehende, rauere Typen; Männer, die ins Fitnessstudio gehen. Nicht so wie die dünnen, wunderschönen Hedi-Slimane-Jungs, die damals beliebt waren», erinnerte er sich und fügte hinzu, dass er auf Persönlichkeit statt Schönheit setzte. Damit zielte er auf Kunden, die selbstbewusst mit ihrer Sexualität umgehen. «In den vergangenen Jahren gab es immer mehr Freiheit und eine geringere Kluft zwischen Männern und Frauen, das ist toll. Frauen haben mehr Macht und ich liebe es. Ich bin sehr feministisch eingestellt und Männer haben auch weniger Paranoia. Mittlerweile gibt es weniger Tabus in der Welt der Männer», befand Riccardo Tisci.

(jbo/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Riccardo Tisci ist dankbar, in London studiert zu haben.
Fashion Modedesigner Riccardo Tisci (41) ist ... mehr lesen
Fashion Designer Riccardo Tisci beschloss an ... mehr lesen
Riccardo Tisci ist seit seinem 40. Geburtstag ein neuer Mann: fit und gesund.
Riccardo Tisci hat Freude an seiner Arbeit - schon früh entdeckte er seine Liebe zu Nike Air Force.
Fashion Designkönig Riccardo Tisci (40) liebt ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue ... mehr lesen  
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni ... mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch