Fasziniert von Sportkleidern

Riccardo Tisci ist besessen von Sportschuhen

publiziert: Mittwoch, 15. Okt 2014 / 08:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 15. Okt 2014 / 09:50 Uhr
Riccardo Tisci hat Freude an seiner Arbeit - schon früh entdeckte er seine Liebe zu Nike Air Force.
Riccardo Tisci hat Freude an seiner Arbeit - schon früh entdeckte er seine Liebe zu Nike Air Force.

Designkönig Riccardo Tisci (40) liebt Sportbekleidung und arbeitete deswegen mit besonderer Leidenschaft an seiner Kooperation mit Nike.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Modeschöpfer ist für mehr bekannt, als Kreativdirektor bei Givenchy zu sein. Er designte in den vergangenen Jahren schon die Bühnenkostüme für Stars wie Madonna (56, 'Vogue') und Beyoncé Knowles (33, 'Single Ladies').

Nike Air Force seit dem 14 Lebensjahr

Seine jüngste Zusammenarbeit führte ihn zu dem Sportgiganten Nike, für den er eine limitierte Kollektion von Nike Air Force Sneakern kreierte. Es wird vier unterschiedliche Arten der Schuhe geben - für den Italiener ein Traumprojekt: «Ich trage sie seit meinem 14. Lebensjahr, ich habe schon immer die weissen Air Forces getragen. Das ist kein Schei*, ihr könnt im Internet nachsehen - ich trage sie immer», strahlte er gegenüber 'gq-magazine.co.uk'. «Ich spielte Basketball, als ich jünger war, etwa 16, und war von der Sportkultur besessen. Ich trag sie seit einer wirklich langen Zeit, ich bin nicht sehr modern in der Art, wie ich mich kleide - ich trage immer schwarze Jeans, weisse Turnschuhe und schwarze Shirts.»

Es soll tief-, mittel- und hochgeschnittene Sneaker geben und ausserdem Gladiator Boots, die Kollektion wird ab Donnerstag (16. Oktober) weltweit in den Läden stehen.

Coca Cola, Marlboro Lights und Obama

Trotz seiner Liebe zu Nike machte sich Riccardo die Entscheidung nicht leicht; er gab zu, in der Vergangenheit schon etliche Projekte abgelehnt zu haben, weil sich der Zeitpunkt nicht richtig anfühlte. «Ich war zu beschäftigt. Alles, was ich ausserhalb meines normalen Jobs (bei Givenchy) gemacht habe, geschah aus Liebe heraus, ich habe wirklich schon genug Arbeit. Als mich Nike anrief, war das so echt, so natürlich, ich musste sie einfach treffen. Es ist ein bisschen wie mit dem Präsidenten von Amerika, denn nach der amerikanischen Flagge ist (Nike eines diese Kultdinge, an die man) denkt, wenn man an Amerika denkt, wie Coca-Cola, Marlboro Lights und jetzt eben Obama», befand Riccardo Tisci.

(jbo/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Riccardo Tisci.
Fashion Riccardo Tisci (39) hat Grosses vor ... mehr lesen
Riccardo Tisci designte Turnschuhe für Nike, die sich auch die jüngere Generation leisten kann.
Fashion Designer Riccardo Tisci (39) kreierte ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus ...
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen 
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Aktuell sorgt Sylvester Stallone für Aufsehen, diesmal unter Uhrensammlern, denn ein Teil seiner Sammlung exklusiver Luxusuhren soll bei Sotheby's zur Versteigerung angeboten werden. mehr lesen  
Boutiquen In einer Welt, in der Beständigkeit oft mit Sicherheit gleichgesetzt wird, haben Pop-Up Stores eine erfrischende Alternative geschaffen. ... mehr lesen  
Pop-Up-Stores nutzen gerne leer stehende Geschäfte in der Innenstadt.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch