Zu grosse Verfügbarkeit

Rick Owens geht alles zu schnell

publiziert: Dienstag, 19. Apr 2016 / 15:48 Uhr
Designer Rick Owens würde Mode lieber wieder weniger zugänglich machen.
Designer Rick Owens würde Mode lieber wieder weniger zugänglich machen.

Rick Owens (53) ist kein Fan des Trends, dass Kunden Designs aus neuen Kollektionen direkt nach dem Debüt kaufen können.

3 Meldungen im Zusammenhang
Viele Designer haben in letzter Zeit ihre Kollektionen direkt nach deren Präsentation für die Kunden erhältlich gemacht. Manche Modeschöpfer gehen dabei sogar so weit, dass die Fashion-Fans die neuen Kreationen direkt im Anschluss an die Modenschau erwerben können. Rick Owens hingegen hält nicht viel von dieser neuen Entwicklung in der Modeindustrie, er hat es lieber etwas langsamer.

Suche nach Alternative

«Ja, genau ... Kauft es direkt vom Laufsteg. Ich bin sicher, dass das Ganze einen logischen Aspekt hat, aber ich frage mich, ob es da nicht eine Alternative gibt? Für mich hat das etwas Verzweifeltes, man will unbedingt gefallen», befand er im Gespräch mit dem 'Interview'-Magazin. «Meiner Meinung nach ist das ein schnelles Modeding, das H&M und all die Leute beherrschen und das machen sie wunderbar. Ich weiss aber nicht, ob wir [Designer] dabei mithalten müssen. Vielleicht sollten wir sogar noch langsamer und weniger zugänglich werden. Das mag sich zwar ironisch anhören, wenn es von mir kommt, der seine Sachen überall im Internet verkauft. Das hört sich heuchlerisch an, aber ich weiss nicht, ob ich will, dass die Sachen sofort erhältlich sind, das macht alles einfach zu verfügbar.»

Zwar gehört Owens zu den gefragtesten Modeschöpfern der Branche, dennoch ist er nur schwer greifbar. Abgesehen von seinen Laufsteg-Shows lässt sich der Amerikaner nur selten im Rampenlicht blicken und hat auch nicht das Bedürfnis, das zu ändern. «Ich hätte mich vermutlich persönlich mehr engagieren können, aber das habe ich nie getan. Für mich hat das sehr gut funktioniert, weil der Erfolg nicht von meiner Sichtbarkeit abhängt. Ich muss nicht unbedingt vor Ort sein, wenn ich einen neuen Shop eröffne. Ich muss meine Kollektionen den Redakteuren und Einkäufern nicht präsentieren und sie auch anderen gegenüber nicht erklären. Das ist toll», so Rick Owens.

(kjc/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rick Owens schlug ein Model nach seiner Frühjahr/Sommershow 2016.
Designer Rick Owens (52) distanziert sich von einem Model, dass während seiner Laufstegshow ein Merkel-Protestplakat hochhielt. mehr lesen
Fashion Designer Rick Owens (52) fühlte ... mehr lesen
Nike fand es nicht witzig, als Rick Owens die Sportschuhe des Labels parodierte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue ... mehr lesen  
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 laufende Schau präsentiert Objekte aus verschiedenen Epochen, die zeigen, wie Menschen Materialien und Gegenstände wiederverwendet, repariert und aufgewertet haben. mehr lesen  
Durch schnelle Gewichtsabnahme, z.B. mit Ozempic, kann die Haut nicht regenerieren und die Dermis fällt ein wie bei alten Menschen.
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch