Karl Lagerfelds Vorschlag

Shoppen gegen die Wirtschaftskrise

publiziert: Dienstag, 15. Nov 2011 / 13:48 Uhr
Karl Lagerfeld macht sich Gedanken über die globale Finanzkrise.
Karl Lagerfeld macht sich Gedanken über die globale Finanzkrise.

Designer Karl Lagerfeld sieht in der Investition in Haute Couture eine Möglichkeit, die Wirtschaft anzukurbeln.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Karl LagerfeldKarl Lagerfeld
Karl Lagerfeld (78) sprach in einem Interview über die globale Finanzkrise und hatte einige Vorschläge parat, wie das Problem verringert werden könnte. Seiner Meinung nach sei die Modeindustrie in der Lage, einen Teil zur Problemlösung beizutragen, wenn die wohlhabende Bevölkerung mehr in Haute-Couture-Kleidung investieren würde.

«Ich finde, dass sie eine Steuer einführen sollten. Wenn man eine gewisse Gehaltsgrenze überschreitet, dann sollte man eine gewisse Summe für Shopping ausgeben und irgendwas kaufen. Und damit schaffen wir viele neue Jobs. Ich denke, dass ist eine sehr gute Idee. Ich hasse Leute, die viel Geld haben und es nicht ausgeben», berichtete er auf 'WWD'.

Teil der Lösung

Auch Designkollege Alber Elbaz vertrat diese Meinung und sah in den Fashion-Grössen die Verantwortlichen für eine ökonomische Stabilität. «Es ist schwieriger mit Kartoffeln, Eiern und Käse zu kochen als mit Kaviar. Die Teile, die gekauft werden, sind nicht die billigsten, die kommerziellen Versionen, sondern die teuren Stücke», sagte er.

Markus Lupfer erklärte, dass die Modeindustrie mehr Jobs kreieren sollte, um das ökonomische Wachstum anzuregen. Dennoch drehe sich nicht alles um einen ernsthaften und langfristigen Plan, da auch der Spassfaktor eine grosse Rolle für gute Verkaufszahlen spiele. «Frieden, Liebe und Pailletten! Alles dreht sich darum, neue Jobs zu schaffen. Die Regierung sollte eine Quote einführen, damit Firmen eine gewisse Prozentzahl in ihrem eigenen Land produzieren, um Jobs zu kreieren und in der Zwischenzeit - Pailletten für alle!», lachte er.

Karl Lagerfeld, Alber Elbaz und Markus Lupfer - die Designer scheinen sich einig, dass die Fashion-Industrie einen wesentlichen Beitrag zur Bekämpfung der weltweiten Finanzkrise leisten könnte.

(nat/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese fashion.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Modeschöpfer Karl Lagerfeld ... mehr lesen
«Karl Lagerfeld verbringt einen Tag in der Pariser Nachrichtenredaktion.»
Fashion Designer Karl Lagerfeld wird einen ... mehr lesen
Fashion Designer Karl Lagerfeld liess sich bei ... mehr lesen
Karl Lagerfelds neue Kollektion ist eine «Fusion aus Bombay und Paris».
Keine Zuversicht - Angst vor wachsender Arbeitslosigkeit senkt das Konsumklima.
Bern - Das Konsumklima in der Schweiz hat sich zwischen Juli und Oktober abgeschwächt. Der aus der vierteljährlichen Umfrage ... mehr lesen
Fashion Paris - Karl Lagerfeld will mit einer ... mehr lesen
Mode-Zar Karl Lagerfeld.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu befreien.
Es ist an der Zeit, sich vom Gewichtsdruck zu ...
Publinews Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm auch die Bademodensaison. Für viele Frauen ist gerade dies eine Zeit der gemischten Gefühle. Schliesslich möchten viele dem ?Bikinifigur-Ideal? entsprechen. Wir sagen jedoch Bye zu von der Diätindustrie geprägten Schönheitsstandards. Bademode ist für jeden Körper zum Wohlfühlen da. mehr lesen  
Beauty Alles was Sie über den neuen Haartrend wissen müssen  Die 80er Jahre sind zurück - zumindest in Sachen Frisuren. Der Trend 2024 heisst «Big Hair» und verspricht voluminöse, ausdrucksstarke Looks, die selbst den mutigsten Fashionistas den Kopf verdrehen werden. mehr lesen  
Die Esprit Switzerland Retail AG hat Insolvenz angemeldet. Der Mutterkonzern Esprit in Hongkong gab bekannt, dass die Tochtergesellschaft in der Schweiz ... mehr lesen  
Esprit strebt danach, wieder zu einer globalen Marke zu werden und plant Flagship-Stores an den teuersten Einkaufsstrassen der Welt zu eröffnen.
Die Vorstellung, dass Hüte nur etwas für ältere Männer sind, ist längst überholt.
Boutiquen In der Welt der Mode sind Trends wie Wellen, die kommen und gehen. Doch wenn es um Männerhüte geht, scheint sich ein hartnäckiger ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch