Beliebter Anwärter

Simon Porte Jacquemus: Zweite Chance beim LVMH-Preis

publiziert: Freitag, 20. Feb 2015 / 14:52 Uhr
Simon Porte Jacquemus ist ein heisser Anwärter beim diesjährigen LVMH-Preis.
Simon Porte Jacquemus ist ein heisser Anwärter beim diesjährigen LVMH-Preis.

Simon Porte Jacquemus ist ein heisser Anwärter beim diesjährigen LVMH-Preis.

2 Meldungen im Zusammenhang

Der Designer gründete sein Label Jacquemus mit nur 19 Jahren und ist bekannt für seine innovativen und lässigen Designs. Schon im vergangenen Jahr kam er in die engere Wahl bei der Preisverleihung, bei der 300.000 Euro sowie ein Jahr Coaching auf den Gewinner warten. Mit seiner Nominierung kämpft er an der Seite des New Yorker Labels Baja East, der Kopenhagener Sportswear-Designerin Astrid Andersen, Craig Green und dem Design-Duo Marta Marques und Paulo Almeida von Marques' Almeida um den Preis. Die beiden letzten Namen standen auch im vergangenen Jahr auf der Liste.

Delphine Arnault, die Vizepräsidentin bei Louis Vuitton und eine Schlüsselfigur der Aktiengesellschaft LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, ist der Meinung, dass die erneut nominierten Designer besonders talentiert sind: «Es zeigt, dass sie ein grosses Potenzial haben, wenn sie in diesem Jahr wieder ausgewählt wurden. Und es zeigt, wie sie gewachsen sind und ihre Vision sogar noch klarer gemacht haben?, sagte sie gegenüber 'WWD'.

 Ready-to-wear-Kollektionen

Für den Preis können sich alle Designer unter 40 Jahren bewerben, die bereits zwei Ready-to-wear-Kollektionen verkauft und ausgestellt haben. Laut Delphine ist es LVMHs Pflicht, jungen Talenten »beim Wachstum zu helfen« und der Award erfreut sich zunehmender Beliebtheit. In diesem Jahr sind fast 1.000 Bewerbungen eingegangen.

Zu den weiteren Finalisten zählen Agi Mdumulla und Sam Cotton von Agi & Sam aus London, Christelle Kocher von Koché in Paris und Ximon Lee aus New York. Letzterer konnte bereits den diesjährigen, internationalen H&M Design Award mit nach Hause nehmen. Die internationalen Teilnehmer reflektieren die jungen Talente weltweit, erklärte Delphine weiter: »Sie reflektieren die Vielseitigkeit von Fashion heute. Es gibt viele Talente unter den Damen- und auch unter den Herrenmodedesignern.«

Zu den Jury-Mitgliedern zählen Karl Lagerfeld, Marc Jacobs, Raf Simons, Nicolas Ghesquière und Phoebe Philo. Im vergangenen Jahr gewann der in London ansässige Designer Thomas Tait den begehrten LVMH-Preis.

(nir/Cover Media)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue ... mehr lesen  
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Das Landesmuseum Zürich am Hauptbahnhof aus der Luft.
Vom 14. Juni bis zum 11.November 2024 im Landesmuseum Zürich  Das Landesmuseum Zürich beleuchtet die Geschichte der Wiederverwertung in der neuen Ausstellung «Das zweite Leben der Dinge. Stein, Metall, Plastik». Die vom 14. Juni ... mehr lesen  
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch