Stefano Gabbana lobt Entwicklung der Männermode

publiziert: Montag, 25. Jul 2011 / 21:54 Uhr
Das Fashion Duo Dolce (r.) und Gabbana (l.).
Das Fashion Duo Dolce (r.) und Gabbana (l.).

Es geht voran: Stefano Gabbana (48) freute sich über die Revolution, die die Männermode in den letzten Jahren durchgemacht hat.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der 'Dolce&Gabbana'-Designer zeigte sich von der Entwicklung der Männermode in den vergangenen Jahren begeistert und nannte die italienischen sowie die englischen Männer als beispielhaft. «Wir lieben an den Italienern und Briten, dass sie sich gern gut kleiden. In den letzten zehn Jahren haben wir eine Revolution in der Herrenbekleidung erlebt», schwärmte er in einem Interview auf 'GQ.com'.

Der Mode-Star, der zusammen mit Domenico Dolce das legendäre italienische Label gründete, stellte Überlegungen zu dem Unterschied zwischen italienischen und englischen Männern an. Besonders schätzte er dabei die Extravaganz seiner Landsmänner sowie die Gepflegtheit der englischen Gentlemen. «Italiener sind vielleicht weniger massvoll, weniger steif, aber manchmal verlaufen sie sich ein wenig, wenn sie ihre Arbeitskleidung wählen, was immer mit dem formalen Anzug zusammenhängt», lachte er. Sein Fashion-Partner ergänzte Gabbanas Äusserungen und äusserte seine Bewunderung für den britischen Look. Seiner Meinung nach sei die Tradition, einen Familienschneider zu haben, besonders wertvoll.

«Sowohl Italien als auch England hat eine grossartige Schneider-Tradition. Britische Männer sind bekannt für ihre Eleganz und Achtsamkeit bezüglich ihres Stiles: Sie tragen gern massgeschneiderte Kleidung und oft haben sie einen Schneider ihres Vertrauens, der vom Vater an den Sohn weitergegeben wird», schwärmte die andere 'Dolce&Gabbana'-Hälfte.  

 

(fest/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Purer Luxus in der Patek Philippe-Boutique im Genfer Stammhaus.
Purer Luxus in der Patek Philippe-Boutique im Genfer Stammhaus.
Boutiquen Die Schweizer Uhrmacherkunst revolutioniert ihre Markenpräsenz durch exklusive Boutiquen weltweit. Diese Veränderung beeinflusst massgeblich, wie Uhrenliebhaber ihre Zeitmesser auswählen und erwerben. Traditionelle Bijouterien und Multimarken-Boutiquen stehen vor der Herausforderung, sich in diesem neuen Wettbewerbsumfeld zu behaupten. mehr lesen  
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, ... mehr lesen  
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die uns immer wieder aufs Neue ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch