Paris Fashion Week

Vionnet zeigt eine nordisch-kühle Kollektion

publiziert: Donnerstag, 5. Mrz 2015 / 13:36 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Mrz 2015 / 14:03 Uhr
Das erste Model flanierte den Laufsteg in einer bodenlangen Seidenkreation in Pfirsichfarben entlang.
Das erste Model flanierte den Laufsteg in einer bodenlangen Seidenkreation in Pfirsichfarben entlang.

Das Modehaus Vionnet präsentierte gestern Abend klassische Looks mit einem modernen Twist auf der Paris Fashion Week.

3 Meldungen im Zusammenhang

Die Designerin Goga Ashkenazi liess sich immer schon von Ereignissen in ihrem Leben statt von weltweiten Modetrends für ihre Kollektionen inspirieren. Das bewies sie erneut mit ihrer aktuellen Kollektion, die sie am Mittwoch [4.März] auf der Paris Fashion Week im Centre George Pompidou zur Schau stellte.

Auf 'style.com' erklärte die Vionnet-Designerin, dass sie sich von einem Helikopter-Flug über die Vulkan-Landschaften Islands inspirieren liess. Die kühle nordische Landschaft spiegelte sich in den Strick- und Pelzdesigns in Gletscherfarbe und Wasserblau wieder. Grashalme zierten einige Designs und Blumen schmückten den Laufsteg.

Diesen Einfluss kombinierte sie mit einer weiteren - ganz anderen - Inspirationsquelle: ihrem neuesten Brustwarzenpiercing. Das wiederum beeinflusste den Goldschmuck, den sie zur Schau stellte.

Seidenkreationen

Das Ergebnis war eine sehr tragbare Kollektion voll klassischer Looks mit einem neuen Twist. Das erste Model flanierte den Laufsteg in einer bodenlangen Seidenkreation in Pfirsichfarben entlang, ein Gürtel in der gleichen Farbe betonte die Taille. Das Kleid sass zwar locker, war aber dennoch eng genug geschnitten, um die weiblichen Kurven des Models elegant in Szene zu setzen.

Geschnürte Taillen erschienen als Schlüsselelement der Modenschau und kamen auch bei Hosen zum Einsatz. Dazu zählte beispielsweise ein Ensemble, das sich aus einer hochgeschnittenen Haremshose und einer ärmellosen, monochromen Bluse und einer schwarzen Krawatte zusammensetzte. Ein breiter Kimono-Gürtel mit goldenen Applikationen komplettierte das Outfit.

Bondage-Style

Für Sex-Appeal sorgten einige freizügigere Looks im Bondage-Style aus schwarzen Stoffstreifen, die nur spärlich die nackte Haut der Models bedeckten. Dazu zählten auch oberschenkelhohe Schnürstiefel und Maxi-Kleider mit transparenten Einsätzen.

Heute geht es auf der Paris Fashion Week weiter mit Modenschauen von Labels wie Balmain, Rick Owens und Lanvin.

(flok/Cover Media)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Fashion Die Herbst/Winterkollektion 2016 von ... mehr lesen
Viele Rüschen und Falten-Kreationen wurden von Vionnet präsentiert.
Metallische Details und schwarze Töne sorgten bei den femininen und sehr weichen Kollektionen für etwas Härte.
Fashion Das Modehaus Vionnet setzte in ... mehr lesen
Fashion Das Modehaus Lanvin stellte eine ... mehr lesen
Lanvin stellt eine luxuriöse Herbst/Winterkollektion vor.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern eine Plattform, um ihre Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren.
Der Swiss Design Market bietet Schweizer Designern ...
Boutiquen In der malerischen Altstadt von Bern, eingebettet zwischen historischen Gebäuden und charmanten Gassen, befindet sich ein Ort, der das Herz eines jeden Designliebhabers höherschlagen lässt: der Swiss Design Market. Dieser einzigartige Concept Store ist weit mehr als nur ein Geschäft - er ist eine lebendige Boutique für Schweizer Kreativität, Handwerkskunst und Innovation. mehr lesen  
Beauty Mode entwickelt sich immer weiter, es gibt Trends, die kommen und gehen, und dann gibt es Klassiker, die ... mehr lesen  
Der Sleek Bun zeichnet sich durch seine glatte, eng anliegende Form aus
Apotheke & Pharma News Das Streben nach dem perfekten Körper hat in Hollywood eine neue, unschöne Wendung genommen: das sogenannte «Ozempic Face». Ein eingefallenes, ausgemergeltes Gesicht, das durch den Missbrauch des Diabetesmedikaments Ozempic zur Gewichtsabnahme entsteht. Doch dieser fragwürdige Trend wirft Fragen auf: Wie entsteht das Ozempic Face? Was kann man dagegen tun? Und welche Auswirkungen hat es auf die Schönheitsindustrie? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch